Martenstein dankbar für Corona-Proteste: „Beruhigend, wenn Leute demonstrieren“

Er ist der ungekrönte Kolumnenkönig Deutschlands: Harald Martenstein. Die Süddeutsche Zeitung nannte ihn den “Mario Barth für Zeit-Leser“. Martenstein schreibt, was er denkt – und polarisiert. Der Kolumnist bei „Schuler! Fragen, was ist“ über… … das Gendern: „Es ist wirklich ein Minderheiten-Projekt. Minderheiten haben natürlich das Recht, Projekte zu haben und für ihre Anliegen zu kämpfen mit allem, was dazugehört. Aber man darf nicht versuchen, einer großen Bevölkerungsmehrheit Wünsche aufzudrücken, die nicht existenziell sind.“

 

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen