"Vorsicht Hinterhalt": Ampel (Bild: IMAGO / Chris Emil Janßen)

Mit freundlichen Grüßen: Ihre Bundesregierung

Deutschland gilt als Kulturnation. Eine Kulturnation wiederum kann unmöglich eine unkultivierte Regierung haben. Doch sehen Sie selbst.

von Max Erdinger

Welches Geschlecht haben wir denn heute? Sie dürfen es sich heraussuchen. Es wird ein Selbstbestimmungsgesetz geben, in dem geregelt ist, daß Sie sich das heraussuchen dürfen. Sie können m/w/d sein, also männlich, weiblich oder divers. Außer im Verteidigungsfall. Dann können Sie sich Ihr Geschlecht nicht länger mehr selber aussuchen, etwa, um einer Einberufung zu entgehen. Wenn Krieg ist – so steht es als Ausnahmeregelung im geplanten Gesetz – heißt m/w/d ganz normal wieder männlich, weiß, deutsch. Dann ist nicht länger mehr Ihre “Selbstbestimmung” gefragt, sondern dann ist die Bundesregierung scharf auf Ihre “toxische Männlichkeit”. Im Krieg können Sie gar nicht toxisch genug sein.

Mit dieser Ausnahmeregelung im geplanten Selbstbestimmungsgesetz hat die Bundesregierung also zugegeben, was das ganze Gendergedöns samt dem “sozial konstruierten Geschlecht” tatsächlich ist: Ein reines Dekadenzphänomen, das mit der Realität nicht das geringste zu tun hat. Das heißt, allein diese Ausnahmereglung entlarvt schon das ganze Selbstbestimmungsgesetz als völlig überflüssig. Es gibt zwei Geschlechter. Alles andere sind individuelle Befindlichkeiten. Und die Bundesregierung weiß das. Außerdem beweist das geplante Selbstbestimmungsgesetz, daß der Bundesregierung schnurzpiepegal ist, ob sie ein Gesetz wider besseres Wissen erläßt oder nicht. Das heißt auch, daß es in Deutschland keine kultivierte Regierung gibt.

Der Bundeskanzler: Olaf Scholz

Der Bundeskanzler behauptet bald dieses, bald jenes und er stellt immer etwas klar. Das ist die neueste Beschäftigung von Politikern: Die Klarstellung. “Lassen Sie mich ganz klar sagen”, wird gern genommen oder “dehalb will ich hier einmal klarstellen, daß …”. Im Weißen Haus heißt es von der Pressesprecherin, der Präsident sei ganz klar gewesen. Es wird also schamlos gelogen. Jeder, der Joe Biden durch die Gegend tappen sieht, weiß, daß er nicht mehr ganz klar im Kopf ist. Das muß man ganz klar feststellen. Die Klarstellung hat das althergebrachte Versprechen abgelöst. Die Klarstellung hat den Vorteil, daß sich hernach behaupten läßt, man sei einem Irrtum erlegen, während man sich für ein nicht eingehaltenes Versprechen vorwerfen lassen müsste, ein gegebenes Wort gebrochen zu haben. Wer sich irrt, ist menschlich. Der Wortbrüchige hingegen wäre ein Schuft.

Olaf Scholz stellte erst klar, es brauche keine Impfpflicht. Dann stellte er klar, es brauche doch eine. Als es dafür Kritik gab, stellte er klar, die Impfpflicht habe er schon immer befürwortet. Vor über zwanzig Jahren, als die Klarstellung noch nicht so populär gewesen ist, sagte er einmal, “wir” bräuchten die “Hoheit über den Kinderbetten”. Mit “wir” meinte er wahrscheinlich die SPD, um das an der heutigen Klarstelle klarzustellen. Im Ukrainekrieg stellte er klar, es würden keine Panzer geliefert werden, dann, daß keine Kampfjets geliefert werden würden. Seine damalige Verteidigungsministerin wollte ursprünglich nur 5.000 Helme an die ukrainische Armee schicken, mehr nicht. Daß sie dann doch noch “Tierpanzah” (Baerbock ganz klar) nach Osten verschieben wollte, die mit Rohren in die klare Luft schießen können, um die ukrainische Infrastruktur zu schützen, hat ihren Kopf nicht mehr gerettet. Sie wurde ganz klar untragbar und reichte ihren Rücktritt ein. Inzwischen wurden ganz klar “Tierpanzah” und Kampfjets an das ukrainische Regime geliefert. Weil der Herr Bundeskanzler ganz klar deutsche Interessen vertritt, ohne vor irgendwem zu kriechen. Damit das klar ist.

Scholz Biden
Devot – Screenshot Twitter

Weil klar ist, daß Olaf Scholz deutsche Interessen vertritt und nicht etwa gewisse amerikanische, und weil es in Deutschland kein Interesse an Amerikanern gibt, die deutsche Energieinfrastruktur in die Luft sprengen, ist ebenfalls klar, daß es zwar einerseits eine gesprengte Ostsee-Pipeline gibt, daß es andererseits aber die Amerikaner nicht gewesen sind, sondern irgendwelche pro-ukrainischen Putingegner auf einem Segelboot oder neuerdings doch die Russen selber. Klar: Auch wenn Joe Biden nicht mehr ganz klar im Kopf ist, so ist er doch ganz klar noch immer ein “Verbündeter & Partner” des deutschen Bundeskanzlers.

stern biden scholz
Take Me By The Hand – Screenshot Facebook

Analog zu den Männern, die ihr weibliches oder ihr diverses Geschlecht nicht mehr selbst bestimmen dürfen, wenn gerade Krieg ist, ist es sehr wahrscheinlich so, daß Olaf Scholz dann, wenn amerikanischer Krieg ist – praktisch also andauernd – nicht mehr selbst bestimmen darf, ob er ein Erwachsener ist oder nicht. Ernstnehmen sollen ihn natürlich denoch alle. Damit das klar ist.

Der Wirtschaftsminister: Robert Habeck

Habeck
Au weia: Robert Habeck – Foto: Imago

Der Wirtschaftsminister ist ebenfalls ein großer Klarsteller vor dem Herrn. Damit man ihm abnimmt, daß er niemals etwas klarstellen würde, ehe er nicht gründlich darüber nachgedacht hat, gibt er gern den Denker, bevor er den Klarsteller gibt. Dann stellt er zum Beispiel klar, daß Verbote die Bedingung für Freiheit sind. Wie man auf dem Bild oben sehen kann, fällt ihm gelegentlich voller Schmerzen ein, daß er vergessen hat, über etwas nachzudenken, bevor er etwas klarstellte.

Habeck Graichen
The Clan – Screenshot Facebook

Jüngst wurde zum Thema in den Medien, daß sich Habeck ganz klar lieber mit loyalen Meinungsinhabern umgibt als mit “Experten”, obwohl der Experte das Nonplusultra in Sachen Klarheit und Klarstellung geworden ist.

Habeck Heizung
Habeck über die Heizungsheilung – Screenshot Facebook

Ganz klar ist es auch so, daß sich emotionslos durchgeführte Reparaturen an seelenlosen Heizungen nicht dazu eigenen, ganz klar die “Menschlichkeit” des Wirtschaftsministers zu unterstreichen. Habecks Worten zufolge ist es deshalb gestattet, eine kranke Heizung auch zwei- bis dreimal zu “heilen”, ehe man sie durch eine Pumpe für die menschliche Wärme ersetzen muß. Schließlich muß man “die Menschen” auch erst zweimal-, dreimal-, oder noch öfter “impfen”, ehe sie plötzlich & unerwartet tot umfallen. Bevorzugt auf dem Sportplatz, um das einmal klarzustellen.

Die Außenministerin: Annalena Baerbock

Die Frau Außenministerin hat derartige Sprachschwierigkeiten – sowohl phonetisch als auch inhaltlich – daß man für möglich halten muß, Annalena sei eigentlich auf den Namen Annelalla getauft worden. Jedenfalls scheint sie von ihren Kollegen international nicht richtig ernstgenommen zu werden. Vielleicht hätte sie im Ausland nicht sagen sollen, daß ihr egal ist, was ihre Wähler auf dem Planeten zuhause denken. Für die meisten Außenminister dieser schönen Welt ist es nämlich irrelevant, ob eine deutsche Frau denkt, Außenpolitik sei, wenn man in Blue Jeans und gelber Jacke mit dem Zug nach Kiew fährt, um sich dort für die eigene Gefühligkeit streicheln zu lassen. Die meisten Außenminister denken, daß ihre Kollegen die Interessen ihrer Wähler nach außen vertreten. Na egal. Hauptsache, Annalena Baerbock ist Außenministerin, genauer “feministische Außenministerin”. Für sie reicht das. Mehr wollte sie von allem Anfang nicht, wenn man einmal vom Kanzleramt absieht. Als es um den grünen Kanzlerkandidaten ging, kam sie eigens deshalb aus dem Völkerrecht, während ihr Mitbewerber, Robert der Heizungsheiler, ihren Worten zufolge eher aus dem Hühner- oder dem Schweinestall kam. Jedenfalls ist Außenministerin schon ein schöner Erfolg für jemanden, der nicht richtig sprechen kann.

Baerbock boese
Scheitert nicht gern: Die deutsche Außenministernde – Screenshot Facebook

Die deutsche Außenministerin hasst es, wenn sie dafür kritisiert wird, wieder eine Rede verhunzt zu haben.

annalena baerbock
Sprachkünstler Annalena Baerbock und Robert Habeck – Screenshot Facebook

Ein Herz und eine Seele: Annalena (Annelalla?) Baerbock & Robert der Heizungsheiler.

Baerbock gemeingefaehrlich
Baerbock vor den UN – Screenshot Facebook

Von Nachteil: Die deutsche Außenministerin verhaspelt sich in ihren Reden nicht so gründlich, als daß es nicht den begründeten Verdacht gäbe, man könnte ihre Worte durchaus richtig interpretiert haben. Dabei wäre es im deutschen Interesse wirklich besser, niemand würde auch nur ein Wort von dem verstehen, was jene Frau zum Besten gibt, der egal ist, was ihre Wähler auf dem Planeten zuhause denken. In dem Zusamenhang sollte man auch das kluge Fräulein Ricarda Lang nicht vergessen. Daß der Berliner CDU-Mann Kai Wegner mit Stimmen der AfD zum neuen Bürgermeister der Haupstadt gewählt wurde, bezeichnete das Fräulein als demokratieschädlich. Ernsthaft: Wollen Sie sich von solchen “Koryphäen” wie Ricarda Lang weismachen lassen, daß die größten Demokratiefans ausgerechnet bei den Grünen zu finden seien? Daß ausgerechnet Grüne sich Sorgen um Demokratie, Grundrechte und Rechtsstaat machen würden?

Auf dem Hafenfest der Stadt Würzburg gibt es an den Imbißstädten dieses Jahr weder Fleisch- noch Fischgerichte: Sie wurden verboten! Was sagt das aus über Bürger, die sich so etwas gefallen lassen?

Der Gesundheitsminister: Karl Lauterbach

Lauterbach 10 1024x683 1
Unser Bruder Karl – Screenshot Facebook

Somit wären wir also bei Karl Lauterbach. “Somit” und “also” sind seine Lieblings-Füllwörter. Er verwendet sie gerne vor einem “äh!”. Über “somit” und “also” versucht Lauterbach seit Jahren erfolgreich, den Eindruck zu erwecken, als seien seine Behauptungen faktenorientierte Ergebnisse eines logischen Gedankens. Der Stuhl hat vier Beine. “Somit” ergibt sich “also”, daß auch der Hund vom …”äh” … Stuhl abstammt. Der Mann hat während der “Pandemie” derartig viel Falsches behauptet, daß man sich fragt, weshalb er immer noch Gesundheitsminister ist.

Karl Lauterbach mit der Lizenz zum Töten; Bild: Spiegel
“Unser armer Bruder Karl 007” – Bild: Spiegel

Im Bundestag wurde übrigens ein Untersuchungsausschuß zur Pandemie und den negativen Folgen der politischen Maßnahmen abgelehnt. So, wie bei den Vereinten Nationen eine internationale Untersuchung der Nordstream-Sprengung abgelehnt worden ist. Aber überall sitzen Vertreter von Völkern und deren Interessen. Glauben Sie das ruhig. Leute wie Scholz, Habeck, Baerbock und Lauterbach leben praktisch davon, daß Sie das glauben. Auch die Frau Faeser lebt davon.

Die Innenministerin: Nancy Faeser

Nancy Faeser (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)
Nancy Faeser (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)

Die Bundesinnenministerin hat bisweilen merkwürdige Vorstellungen von einem Rechtsstaat. Sie wollte gern Beamte leichter loswerden können, die im Verdacht stehen, Sympathien für “rechts” zu haben. Ein probates Mittel sei daher die Beweislastumkehr, meinte sie. Nicht dem verdächtigten Beamten sollte noch länger nachgewiesen werden müssen, daß er verfassungsfeindlichen Gedanken nachhängt, sondern der verdächtige Beamte sollte nachweisen, daß dem nicht so ist. Im Mittelalter war es so: War eine Frau verdächtig, eine Hexe zu sein, wurde sie ins Wasser geworfen. Ist sie ertrunken, war sie vorher keine Hexe. Schwamm sie jedoch, war sie eine Hexe und damit des Todes.

Faeser Katar
Was zählen schon die Überzeugungen anderer Leute in anderen Ländern? – Nancy Faeser – Screenshot Facebook

Bei der Fußball-WM in Katar dachte die Bundesinnenministerin gar nicht daran, sich an das Werbeverbot für die woke LBGTQKLMNXOP+ – Bewegung zu halten und posierte provokativ mit einer “One Love”-Binde. Freunde hat sie sich in Katar keine gemacht damit, genauso wenig, wie sich Annalena Baerbock im Ausland Freunde macht. Aber sie vertritt natürlich deutsche Interessen. Na ja, vielleicht auch nicht. Stundenlang könnte man weitermachen. Es gibt schließlich noch viel mehr Minister.

Was für ein Land?

Aber was ist das für ein Land, in dem solche Leute als Regierung geduldet werden? Der alles überblickende Rocco Burggraf hat in einem Facebook-Beitrag eine beeindruckende Sammlung präsentiert, um zu verdeutlichen, was es in einem Land wie dem unseren alles gibt. Er fand “blockierende Vorwärtsweisende … brandschatzende Altruisten … Ölgegner deren Befreiung Öl erfordert … vielfliegende CO²-Vermeider … schutzsuchende Vergewaltiger … missbrauchende Seelsorger … bodypositive Fettleibige … schwergewichtige Ballerine … mehrgewichtige Magersüchtige … menstruierende uterustragende Männer … Milchgebende mit Penisstolz …seenotrettende Fährleute … waldzerstörende Nationalparkverwalter … exogene Sombreroschützer … indigene Afrokrainer … kindliche Kybernetiker … kriegslüsterne Pazifisten … wahlannulierende Demokratinnen … neutralitätsverpflichtete Parteiaktivisten … grundrechteaussetzende Verfassungsschützer und testlaborkettenbesitzende Dönerverkäufer … vollbärtige minderjährige Geflüchtete … sich abschlachtende beste Schulfreundinnen … bedürftige Villenbesitzer … selbstüberfallende Gastronomen … säkulare Muslime … antifaschistische Faschisten und faschistische Antifaschisten … grimmepreisgekrönte Investigativbelletristen … putschende Prinzen … segelnde Terrorkommandos … einen erkrankten Gesundheitsminister … eine Ministerin, die 180°- Salti beherrscht oder solche mit Küchenhilfe- oder Elternbeiratshintergrund … abgeordnete Tiktok-Hüpfeleven und Preisboxer mit Brille … Kanzler, die sich vor ihren Fahnen ekeln, beim Klang ihrer Hymnen erzittern und gänzlich ohne Langzeitgedächtnis regieren … Waren sanktionieren und dann zum dreifachen Preis weiterkaufen … Atomstrom abschalten und dann importieren … Gasverbrennung verbieten und Gaskraftwerke bauen … gesundheitsgefährdende Impfstoffe von jeglicher Haftung befreien … Autokraten von oben belehren und auf Knien anbetteln … Bildungsoffensiven vermelden und Schulen vergammeln lassen … Wohnungsbauer umwerben und ihnen mit Enteignung drohen … pünktliche Züge ankündigen, deren Verspätungen sich potenzieren … das Fachkraftdesaster mit Analphabeten decken … Wertschöpfung durch Leistungsbezieher ersetzen … “Wir-haben-Platz!” brüllen … Containerdörfer errichten und Sporthallen sperren … auf den Grundgesetzartikel 20a verweisen und einen ausgelosten Gesellschaftsrat verlangen … Gentherapien für Kinder heute empfehlen und morgen nicht mehr … die einen Clans bekämpfen, die anderen mit Posten versorgen … allgemeinen Verzicht verordnen und derweil Regierungspaläste mit Wassergräben bauen … Rückschritt kurzerhand Fortschritt nennen … besteuerte Renten … regionale Speisen aus fernen Anbaugebieten … das kategorische Untersagen von Verbrechen … Waffenverbotszonen … die Ellenbogenprophylaxe … volkspädagogische Händewaschanleitungen … Aerosolbarrieren aus Plexiglas … den Fernsehgarten als gesetzlichen Bildungsauftrag mit Einzugsermächtigung und Beugehaftoption … wirkstoffbefreite Medikamente … unbedenkliche Insolvenzen … besteuerte Atemluft … die deutsche Kernkompetenz, aus von Generationen erarbeitetem Gold in Rekordzeit jede Menge Scheiße zu machen.

Eine “Kleinigkeit” ergänze ich noch: Leute, die wütend werden, wenn sie das Wort “Nawalny” hören, obwohl ihnen das Wort “Assange” am Allerwertesten vorbeigeht.

Meinereiner ist weit davon entfernt, den Paternalisten zu geben, um über seine Mitbürger (“die Menschen”) zu behaupten, sie seien Fehlgeleitete und Verführte. Es gibt ein paar andere Sätze, die ihm näherstehen. “Der Mensch ist frei. Was er sich erwählt, wird ihm zuteil.” – “Jede Gesellschaft führt die Debatten, zu denen sie noch imstande ist.” – “Wer nicht will, der hat schon.” – “Wer freiwillig in die Scheiße greift, braucht sich über braune Finger nicht zu wundern.” – “Schuld sind nicht nur die, die unrecht handeln, sondern auch die, die es zulassen.” – “Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.”

Deutschland könnte ein wunderbares Land sein. Die Bürger müssten es nur wollen. Wenn ich die Bundesregierung wäre, wie würde ich nun schließen? – “Mit freundlichen Grüßen, Ihre Bundesregierung”.

73512024e8e0462f9cf6cd5f67ae9860

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen