Habeck (Bild: shutterstock.com/penofoto)

Pflicht zum Energieberater: Habeck hetzt Bürgern staatliche Heizkommissare auf den Hals

Mit dem neue Heizgesetz verpflichtet Habeck alle Hauseigentümer zur Einschaltung eines Energieberaters. Damit der auch “korrekt” berät, gibt der grüne Deutschlandvernichter auch gleich noch vor, was dieser zu empfehlen hat. Habeck schickt staatliche Heizkommissare los, die der Bürger auch noch selbst beauftragen und bezahlen muss.

Das Heizungsgesetz des Ampel-Regimes unter Regie des grünen Kinderbuchautors Habeck wird in diesen Tagen fertiggestellt, in der kommenden Woche wird es dann der Bundestag billigen.

Seither drohen die Grünen, namentlich der grüne Fraktionsvize Andreas Audretsch: “Wer jetzt noch eine Gasheizung einbaut, spielt mit dem Feuer!” In Habecks Machwerk wurde vereinbart, dass Gasheizungen, die zwischen Anfang 2024 und dem Zeitpunkt der Vorlage eines kommunalen Wärmeplans installiert wurden, zwar weiterbetrieben werden können, auch wenn der Wärmeplan kein Wasserstoffnetz vorsieht. Es gelten dann aber Super-Anforderungen: In diesen Heizungen müssen ab 2029 15 Prozent, ab 2035 30 Prozent und ab 2040 60 Prozent klimaneutrale Gase wie Biomethan und Wasserstoff genutzt werden.

Wer nach dem 1. Januar 2024 das gefühlte Verbrechen begeht, und mit dem Gedanken spielt, eine Gasheizung einbauen zu wollen, der muss sich vorher eine verpflichtende Beratung unterziehen. Nachdem die links-grüne Ampeltruppe aber in großer Sorge, dass die Energieberater das Falsche empfehlen, sollen sie verpflichtet werden, dass zu empfehlen was der Staat empfiehlt. Das Bundesministerium stellt bis zum 1.1.24 “Informationen zur Verfügung, die als Grundlage für die Beratung zu verwenden sind“.

Habecks Heizkommissare müssen den Gasheizungsverbrecher darauf hinweisen, dass er aufgrund steigender CO₂-Preise mit steigenden Betriebskosten rechnen müsse und nicht von einer unbegrenzten Nutzungsdauer der Gasheizung ausgehen könne. Sprich: Ein Heizungsverbot kommt! Den staatlichen Energieberater hat der Gasheizungsverbrecher zudem selbst zu bestellen und selbst zu bezahlen.

Der Jubel über den unverhohlenen grünen Sozialismus hält sich in Grenzen:

“Unter diesen Umständen einen Energieberater der Regierung zu konsultieren , wär ungefähr so, als das jede Frau nach einer Vergewaltigung vor einer Abtreibung einen katholischen Priester fragen muss”

“Diese Energieberater geben also ziemlich genau vor, was „zu tun ist“. Was passiert, wenn man sich nicht daran hält? Denn das werden sicher viele so machen. Alles total wirr und undurchsichtig. Sehr viele Fragen offen….”

(SB)

24f5534117564a38ac2f314bf8c92f37

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen