Totgeschwiegene mutmaßliche Wurzel vielfachen Übels: Die Corona-Experimentalimpfungen (Foto:Imago)

Demenz, Tuberkulose, Turbokrebs: Weltweite impfkorrelierte Explosion von Krankheiten

Die Zahl von Krankheiten, die seit Einsetzen der Corona-Impfungen 2021 in rapidem und von Fachleuten nie gesehenem Ausmaß ansteigen, erreicht immer erschreckendere Ausmaße. So berichtet etwa der Informatiker Steve Kirsch, einer der frühesten Impfkritiker, von einem enormen Anstieg schwerer Demenzerkrankungen in amerikanischen Altenpflege-Einrichtungen und geriatrischen Praxen. Mitarbeiter in Pflegeheimen berichteten ihm von einem Anstieg der Demenzfälle bis auf das 25-Fache. Da es keine offiziellen Statistiken darüber gibt, weil die Regierungen, die für dieses Verbrechen verantwortlich sind, um jeden Preis vermeiden wollen, dass diese offensichtlichen Zusammenhänge noch stärker bekannt werden.

Aus der Umfrage zu Todessfällen in Altenheimen, die Kirsch eigentlich geplant hatte, ging hervor, dass diese sich seit 2021 mehr als verdoppelt haben, wobei dieses Jahr den bisherigen Höhepunkt markiert. Die Rückmeldungen über die Demenzerkrankungen erfolgten aus eigenem Antrieb der befragten Mitarbeiter, ohne dass Kirsch danach gefragt hätte. Der amerikanische Datenanalytiker Tom Haviland führte seinerseits eine Umfrage unter Bestattern in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und Neuseeland über weiße Blutgerinnsel durch. Fast 120, 66 Prozent der Befragten, erklärten, diese Gerinnsel seit 2021 festzustellen, teilweise bei der Hälfte aller Leichen, die sie einbalsamieren.

Alles frühzeitig prophezeit

Anfang des Jahrs gab es einen heftigen Tuberkulose(Tbc)-Ausbruch in Chemnitz. Weiterhin gibt es Berichte mehrerer Ärzte über eine regelrechte Explosion von Krebsfällen mit rasend schnell wachsenden Tumoren. Eine aktuelle, wenn auch noch nicht überprüfte Studie stellte fest, dass die mRNA bis zu zwei Jahre im Körper mancher Menschen verbleibt und immer neue Krankheiten, wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gerinnungsstörungen, die Aktivierung latenter Viren oder Diabetes mellitus auslöst.

Impfkritiker haben dies von Anfang an prophezeit: Zu Jahresbeginn 2022 erklärte Professor Sucharit Bhakdi, die durch die Impfstoffe im Körper produzierten Spike-Proteine würden Autoimmunreaktionen auslösen, die schließlich zu einer Zerstörung der betroffenen Organe bzw. Gewebe führen. Konkret warnte er insbesondere vor einem massiven Anstieg der Krebs- und Tuberkulosefälle. „Die Dinge, die Sie finden, werden Sie entsetzen. Wenn Sie diesen Impfwahnsinn nicht stoppen“, so seine damaligen Worte. Heute ist all das endgültig eingetreten. (TPL)

6063569f872e4e0bb982c9cf6db9a9d3