Screenshot

Wenn Sawsan Chebli eine blonde Familie als “Wahnsinn” bezeichnet

Die Junge WerteUnion veröffentlicht ein Bild, und scheibt dazu “Du wirst eine #Familie haben und du wirst glücklich sein. So könnte sich unsere Welt bis 2030 verändern”. Dass darauf eine blonde Familie zusehen ist, das tituliert die SPD-Ausnahmepolitikerin, die “Muslima und Palästinenserin” Sawsan Chebli als “Wahnsinn”. CDU-Anheizer Polenz erkennt ein Blut- und Boden-Bild. 

Die Junge WerteUnion hat es sich zur Aufgabe gemacht,  authentischen, konservativen Werte bei jungen Leuten zu vertreten. Die Vision laut Junge WerteUnion-Homepage: “… ein Deutschland zu gestalten, das nicht nur Wohlstand und individuelle Freiheit fördert, sondern auch ein Land, auf das seine Bürger stolz sein können. Wir streben nach einem Umfeld, in dem Sicherheit und gegenseitiger Respekt die Grundpfeiler des täglichen Lebens bilden.”

Auf X präsentierten die Junge WerteUnion – in Anlehnung auf Klaus Schwabs Aussage “Sie werden nichts besitzen und glücklich sein” – ein mit KI generiertes Bild und schreibt dazu: “Du wirst eine #Familie haben und du wirst glücklich sein. So könnte sich unsere Welt bis 2030 verändern”.

 

Dass auf dem Bild eine blonde Familie zu sehen ist, das wiederum triggert die SPD-Ausnahmepolitikerin und Mega-Erfolgsautorin Sawsan Chebli anscheinden dermaßen, dass sie – mutmaßlich ihrer tiefen Erschütterung geschuldet – nur ein Wort postet: “Wahnsinn”

 

Nicht minder erschüttert zeigt sich der CDU-Anheizer Rupert Polenz und erkennt darin nicht nur “Blut- und Boden-Bildern der 30er Jahre”, die mit chatGPT zu einer Zukunftsvorstellung gemacht wurden, sondern – pfiffig wie immer – dass auf der Schulter des Jungen eine Hand zu viel liegt.

Beiden – Chebli, wie auch Polenz – und deren Fanbase dürfte mutmaßlich die nachfolgende, links-grüne Zukunftsvision für Deutschland, wie es sich der selbsternannte Seenotretter Axel Steier herbeiträumt, weitaus besser gefallen. Steier, Vorsitzende der selbsternannten Seenotrettungsorganisation „Mission Lifeline“, der unbedingt anstrebt, „die AfD zu verbieten und das Führungspersonal einzusperren“ und deren potentielle Wähler der Partei anschließend zu enteignen, postet auf X -ganz in seiner Vision, dass  „bald Schluß ist mit dem lustigen Leben als Weißbrot“:

 

(SB)

9b81c090e7c946b4b931f6377816edf3

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen