Foto: Emmanuel Macron (über dts Nachrichtenagentur)

Macron laut Prognosen bei Frankreich-Wahl vorn, es kommt zur Stichwahl

Paris – Die Hoffnung schwindet zuletzt: Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich liegt der amtierende Präsident Emmanuel Macron ersten Prognosen zufolge noch vorn. Dem Sender France 2 zufolge kommt Macron auf 28,1 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei folgt Marine Le Pen mit 23,3 Prozent.

Dahinter folgen Jean-Luc Mélenchon und Eric Zemmour. Mit diesem Ergebnis würde es wie schon 2017 zur Stichwahl zwischen Macron und seiner Herausforderin Le Pen kommen. Der zweite und entscheidende Wahlgang findet in zwei Wochen am 24. April statt.

Insgesamt waren fast 49 Millionen Bürger zur Wahl aufgerufen, bis 17 Uhr hatten dem französischen Innenministerium zufolge knapp 65 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das waren zu diesem Zeitpunkt fast fünf Prozentpunkte weniger als vor fünf Jahren. Insgesamt standen zwölf Kandidaten zur Wahl.

Es könnte also noch mal eng werden, wenn die Wähler von Zemmour sich für Le Pen entscheiden. In zwei Wochen wissen wir mehr, wissen wir, ob endlich ein Ruck durch den dekadenten Westen gehen wird. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Annalena Baerbock schwört ihre Partei auf die Zwänge des Regierens ein; Bild: Collage
Deutschland
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Gesundheit
Migration
Satire
Ukraine
Politik
EU