„Plötzlich und unerwartet“: Depeche Mode-Keyborder, Brooklyn-Halbmarathon -Jetzt kippen sie reihenweise um

Andy Fletcher (60), Keyboarder von Depeche Mode, Schauspieler Ray Liotta (67) sind tot. Ihr Ableben kommt für Freunde und Angehörige völlig überraschend. Der Brooklyn-Halbmarathon endet für 16 Teilnehmer im Krankenhaus – einer überlebt seinen Herzstillstand nicht. Und im Radsport gibt es so viele Ausfälle durch Krankheit wie noch nie. Ein Fahrer spricht das Unaussprechliche aus: Maske und Impfung könnten dahinter stecken, vermutet er.

Musiker Andy Fletcher starb nach Angaben einer der Band nahestehenden Person am Donnerstag in seinem haus eines natürlichen Todes. Ray Liotta, bekannt geworden auch seine Rolle in „Godfellas“ und ausgezeichnet mit einem Emmy für seine Leistung in „Emergency Room“, erwischte es bei Dreharbeiten in der Dominikanischen Republik. „Völlig überraschend“ sei er im Schlaf gestorben, gibt seine Sprecherin Jennifer Allen an.

Und im Profisportt spielt sich noch nie Dagewesenes ab. Die Fahrradwelt wird von einer „extremen Krankheitswelle“ heimgesucht. Der belgische Radfahrer Iljo Keisse von Quick Step-Alpha Vinyl sagte, er habe „noch nie, nie, nie“ eine solche Welle medizinischer Probleme erlebt. Ein Grund könnte die Corona-Impfung sein, vermutet Keisse.

„[Früher gab es] wenige kranke Leute in einem Team, aber jetzt gibt es Teams, die nur mit einem Mann starten können oder manche Teams kommen sogar ohne jemanden an, das habe ich noch nie gesehen“, gibt Keisse an. „Ich habe keine Ahnung, warum“. Es könnte die Maske sein, die die Immunität sinken läßt und so zu schnellerer Ansteckung führt oder es könnte noch schlimmer sein, als alle denken: „Es kann auch eine Folge der Impfung sein. Das könnte sein. Niemand weiß es. Hoffentlich werden wir es bald wissen“, glaubt der Radsport-Profi.

Ende März war der italienische Radrennfahrer Sonny Colbrelli nach der ersten Etappe der Katalonien-Rundfahrt, bei der er hinter dem Australier Michael Matthews Zweiter wurde, zusammengebrochen. Er wurde wiederbelebt und „in stabilem Zustand“ ins Krankenhaus gebracht. Ihm wurde ein Defibrillator eingesetzt, was für ihn offenbar das Ende seiner Karriere bedeutet, denn in Italien ist es Profisportlern mit Defibrillator verboten, an Wettkämpfen teilzunehmen. Der 31-Jährige kämpft sich ins Leben zurück und kann schon wieder kurze Strecken auf dem Fahrrad bewältigen. Der Schwerpunkt liege in den kommenden Monaten darauf, dass Colbrelli wieder ein normales Leben führen könne, berichtet die Münsterschen Zeitung.

Der erste Brooklyn-Halbmarathon nach Ausrufung der Pandemie endet für 16 der insgesamt 22.000 Teilnehmer dramatisch. Ein Läufer starb am Samstagmorgen nach Abschluss des Brooklyn-Halbmarathons, teilten die Behörden mit. Der 30-jährige Mann erlitt gegen 9 Uhr Ortszeit offenbar einen Herzstillstand und wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er für tot erklärt wurde.

Vier Marathon-Läufer befinden sich laut New Yorker Feuerwehr noch in ernstem Zustand. Medien geben als Grund für die Zusammenbrüche das „ungewöhnlich warme“ Wetter sein. Laut Free Media herrschten aber gegen 9 Uhr mit 21 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 83 Prozent durchaus übliche Mai-Temperaturen in der Stadt. (MS)

 

 

 

 

 

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Karl Lauterbach mit der Lizenz zum Töten; Bild: Spiegel
Corona
Aktuelles
Brisant
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Uhu-Terroristen (Bild: Screenshot Just Oil)
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.