Putin (Bild: shutterstock.com/Frederic Legrand - COMEO)
Putin (Bild: shutterstock.com/Frederic Legrand - COMEO)

„Was für ein Blödsinn!“: Putin lacht sich schlapp über Habeck und Co.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich über die in Deutschland von den Ökosozialisten propagierten Energiespar-Vorschläge lustig gemacht. Er habe kürzlich ein Schaubild gesehen, auf dem Menschen nahegelegt werde, nur noch bestimmte Körperstellen zu waschen, um warmes Wasser zu sparen und auf diese Weise ihm, Putin, zu schaden.

„Nun, was soll denn das?“, sagte der Kremlchef der Moskauer Agentur „Interfax“ zufolge und stellt völlig zu Recht fest – ohne den obergrünen Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck („Grüne“) namentlich zu nennen,: „Sie sind völlig verrückt geworden. Sparen Sie Wasser, sparen Sie Strom –  was für ein Blödsinn ist das denn einfach! Da haben sie selbst Fehler gemacht, wissen nicht, was sie tun sollen und suchen Schuldige.“ 

Das Schaubild, von dem Putin sprach, erschien auf Twitter und war mit dem Hinweis versehen: ,,2 Jahre lang musstest du dir die Hände waschen, um deine Großmutter nicht zu gefährden! Jetzt reichen 4 Körperteile in der Dusche aus, um Putin zu verärgern und den Krieg zu beeinflussen! (…) Es ist erstaunlich, wie einfach diese Welt geworden ist!“

Auf die von Politiker und Medien verbreitete Mär, Russland sei international isoliert, hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums in der vergangenen Woche eine deutliche Antwort gegeben.

Thomas Röper, Herausgeber des Portals Anti-Spiegel hat die russische Erklärung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

In den letzten Tagen haben US-Beamte wie auf Kommando versucht, alle, vor allem sich selbst und ihr heimisches Publikum, davon zu überzeugen, dass sich Russland in völliger „Isolation“ befindet und vom Rest der Welt „getrennt“ ist.

Wahrscheinlich denken sie, dass sie der „Rest“ der Welt sind. Nur ist das keine Isolation, sondern eine Selbstisolation von Washington, Brüssel und London. Wenn sie glauben, dass es keinen „Rest“ der Welt außer ihnen gibt, dann ist das ein Irrtum, der entweder auf Unkenntnis der Geographie – was für die Westler generell charakteristisch ist – oder auf mangelndes Denken zurückzuführen ist. Im Internet sind Aufnahmen von US-Außenminister John Kerry zu finden, wie er in seiner Erklärung vor dem UN-Sicherheitsrat eine rhetorische Frage stellt und feststellt, dass er nicht versteht, in welcher Realität er sich befindet. Das ist typisch für das Weiße Haus und den gesamten derzeitigen US-Staatsapparat.

Vor dem Hintergrund der gescheiterten Außenpolitik ersetzt die Biden-Administration die Realität durch die illusorische und bequeme Vorstellung von ihrer eigenen Größe. Die seltsamen, aber großspurigen Reden und Erklärungen über die „beispiellose Einheit“ des Westens sind in Wirklichkeit ein Deckmantel für die Machtlosigkeit, die Inkompetenz und die zusammenbrechende Pseudo-Hegemonie der Vereinigten Staaten.

Natürlich sind die Satellitenstaaten der USA bereit, jedes Abenteuer Washingtons zu unterstützen. Das ist kein Geheimnis und war nie verborgen. Die Verbündeten haben offen erklärt, dass sie einen Großteil ihrer Außen- und Innenpolitik und ihrer Souveränität an politisch-militärische Bündnisse delegieren. Sie haben das schon vor langer Zeit erklärt, ohne zu ahnen, welche verheerenden Folgen das für sie haben würde.

Betrachtet man jedoch die reale Situation, dann stellt man fest, dass die meisten Staaten der Welt keine anti-russischen Sanktionen unterstützen und normale Beziehungen zu unserem Land aufrechterhalten wollen. Sie tun das nicht aus Antipathie, Sympathie oder dem Wunsch, „im Trüben zu fischen“, sondern aus Pragmatismus und verantwortungsvollem Handeln.

Wir haben viele Abenteuer der Westler gesehen, noch mehr Zerstörung, aber nie den Wunsch, Fehler aufzuarbeiten und alles wieder aufzubauen, was sie zerstört haben. Vor diesem Hintergrund sind die meisten Länder der Welt bestrebt, das über Jahrzehnte und Jahrhunderte Erreichte im Bereich der Sicherheit und der wirtschaftlichen Stabilität zu bewahren und neuen Herausforderungen und Bedrohungen entgegenzuwirken.

Weiterlesen >>> hier >>>

(SB)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Tod (Bild: shutterstock.com/Skyward Kick Productions)
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Selenskiy (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft