Wolfgang Grupp (Bild: IMAGO Bildnummer: 0115906994)

Schnappatmung im Mainstream: Trigema-Chef Grupp ist sich sicher, dass Amerikaner alles im Hintergrund steuern

Der ehemalige Grünen-Wähler Trigema-Chef Wolfgang Grupp „verwirrt“ den Mainstream mit der Aussage, dass die „Amerikaner alles im Hintergrund steuern“.

Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer des Textilunternehmens Trigema, „verwirrt“ laut dem Focus aktuell mit seiner Aussage, dass die USA im Hintergrund alles steuern und die einzigen Gewinner des Ukrainekonflikts sind.

Diese Einschätzung gab Grupp – der windschnittige Unternehmer rührte im vergangenen Jahr noch kräftig bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg die Werbetrommel für die Grünen – in einem Interview mit „BW24.de“ab. Grupp wörtlich: „Ich verstehe nicht, dass man 20 Jahre mit Herrn Putin bestens befreundet ist, sich 100 Prozent abhängig macht und innerhalb von zwei Monaten ist man Todfeind! Das gibt es nicht.“ Da müsse schon länger etwas geschehen sein, so Grupps Vermutung. Der Trigema-Chef glaubt, dass „der Amerikaner im Hintergrund alles steuert, damit er Weltmacht bleibt.“ Die USA seien der einzige Gewinner an diesem Krieg.

Grupp – mutmaßlich nicht mehr auf der von ihm vorher bejubelten grünen Linie – weiter im Interview: „Wenn wir mit einer Großspurigkeit für Milliarden Waffen in die Ukraine liefern und gleichzeitig sagen: Kein Problem, das müssen die Bürger und die Wirtschaft bezahlen. Das sind Aussagen, die ich nicht verstehen kann.“ Er habe noch nie erlebt, „dass man einen Streit beendet, indem man dem einen ein größeres Messer und dem anderen eine größere Axt gibt.“

Ganz gegen den links-grünen Kriegstreiber-Mainstream schwimmend, pocht Grupp stattdessen auf Verhandlungen mit Putin. Sonst könne der Krieg nicht beendet werden. Der Unternehmer ist sich sicher, dass wir diesen Krieg gar nicht erst anfangen lassen dürfen, sondern ihn durch Diplomatie und durch Gespräche verhindern müssen. „Wir können ihn jetzt auch nicht ewig durch Waffenlieferungen verlängern. Ich bin der festen Überzeugung, dass es in diesem Krieg keine Sieger, sondern nur Verlierer geben wird“.

Hier wiederum widerspricht sich Grupp: Denn nicht nur seiner Einschätzung nach heißen die Gewinner: USA. Deutschland indes dürfte zu den Maximalverlierern zählen. (SB)

Themen

AfD
EU
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft