Matteo Renzi: "Die Demokratie in Italien ist nicht in Gefahr"; Screenshot YouTube

Matteo Renzi: „Gefahr des Faschismus in Italien ist Fake News“

Jetzt wird’s peinlich für die deutschen Fake News Medien: Sogar der ehemalige sozialdemokratische Premier Italiens Matteo Renzi bezeichnet die Diffamierung der Wahlsiegerin Georgia Meloni als »absolute Fake News«.

Der ehemalige sozialdemokratische Premierminister Italiens Matteo Renzi hat hysterische Behauptungen in den Mainstream-Medien zurückgewiesen, dass die voraussichtlich nächste Premierministerin Italiens Giorgia Meloni eine »Gefahr für die Demokratie« sei.

Renzi sagte CNN, »die Idee, dass jetzt eine Gefahr des Faschismus in Italien besteht, ist absolute Fake News.«

»Ich persönlich war gegen Giorgia Meloni. Ich bin nicht ihre beste Freundin. Wir sind gemeinsam in der Politik aufgewachsen, aber wir sind und werden immer Rivalen sein«, sagte Renzi, der bis Dezember 2016 fast drei Jahre lang sozialdemokratischer Premierminister von Italien war und jetzt Vorsitzender der liberalen Partei »Italia Viva« ist.

»Gleichzeitig denke ich, dass (Meloni) keine Gefahr für die italienische Demokratie darstellt«, fuhr Renzi fort. »Sie ist meine Rivalin, und wir werden weiter gegeneinander kämpfen, aber die Vorstellung, dass jetzt in Italien die Gefahr des Faschismus besteht, ist eine absolute Fake News.«

Worüber werden die deutschen Medien jetzt schreiben?

 

Zuerst veröffentlicht auf Freie Welt.

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Aktuelles
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Energie