Russische Soldaten in Deutschland aufs Feld gestreut? (Foto: maRRitch/Shutterstock)

Werden unser Brötchen mit russischen Leichen bestückt?

So ein Krieg kann bei einigen zu schweren Hirnverletzungen führen, auch bei Leuten, die sich das Schlachtfeld eher von ihren vollgefurzten Redaktionsesseln aus anschauen. So einer arbeitet offensichtlich für den Nachfolger des „Stürmers“, die „Bild“:

Wir lesen in einem dieser menschenverachtende Tweets, die gerade die Runde machen folgendes:

Bildschirm­foto 2022 11 07 um 05.59.09

Die russischen Soldaten, die in die Ukraine geschickt werden, haben gar keine andere Wahl. Viele wissen gar nicht, warum, gegen wen und für wen sie überhaupt kämpfen und sterben müssen. Woher weiß Herr Röpke eigentlich, was die ukrainische Armee mit ihren Gefangenen zu macht? Welche Technik wird eigentlich angewandt, um aus Toten Dünger zu machen?

Auf jeden Fall sollten wir in Zukunft uns die Brötchen beim Bäcker genauer anschauen, schließlich wird sehr viel Dünger aus dem Osten auf unsere Weizenfelder gestreut. Nicht, dass die russische Armee uns noch den Magen verdirbt.

Themen

AfD
Brisant
Corona
Der Muezzin ruft jetzt in Köln; Bild: Privat
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Brisant
Linke Nummern
Deutschland
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft