Foto: Biertrinkender Mann (über dts Nachrichtenagentur)

Schluck!: Fußballfans irritiert wegen Bierverbot in Katar

Einige Fußballfans scheinen sich mit Bier bereits den Schädel weggeknallt zu haben. Anders ist diese Reaktion nicht zu verstehen:

Das kurz vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft an diesem Sonntag in Katar durchgesetzte Verbot von alkoholischem Bier rund um alle Stadien sorgt für Aufregung. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Philipp Beitzel von der Koordinierungsstelle Fanprojekte (KOS): „Das sorgt für eine große Unsicherheit bei den Fans.“ Für manche Fans gehöre das Bier zum Fußball dazu.

„Das Bierverbot als solches ist aber nicht das vordergründige Problem“, so der Leiter der deutschen Fan-Botschaft bei der Fußball-WM weiter: „Hier geht es auch darum, ob und inwieweit Fans sich auf Aussagen und Informationen der Organisatoren verlassen können, wenn sie diese Regelungen zwei Tage vor Turnierbeginn kippen können“, sagte Beitzel mit Blick auf die Zusagen, die die WM-Organisatoren zuletzt unter anderem Innenministerin Nancy Faeser (SPD) gegeben haben.

Schon mal in einem stramm islamischen Land Urlaub gemacht, liebe Fußballfans? Schon mal was von der Scharia gehört, liebe Fußballfans? Schon mal eine Muslima am afrikanischen Mittelmeerstand mit Bikini gesehen, liebe Fußballfans?

Wie schallt es so schön aus den Fußballstadien? „Ihr könnt nach Hause gehn!“

Ode am besten gleich dort bleiben. (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft