Foto: (Symbolfoto: Von hikrcn/Shutterstock)

Indonesien verbietet außerehelichen Sex – bald auch in Deutschland?

Jakarta – Da werden die Verfechter des Politischen Islams hierzulande bestimmt aufhorchen:

In Indonesien wird Sex außerhalb der Ehe künftig verboten. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Dienstag trotz massiver Proteste vom Parlament des Inselstaats beschlossen. Es sieht unter anderem Strafen von bis zu einem Jahr Gefängnis vor.

Außerdem dürfen unverheiratete Paare nicht mehr zusammenleben. Bei Verstößen drohen sechs Monate Haft. Die neue Regelung, die nicht nur für Einheimische, sondern auch für Touristen gilt, soll ab 2025 in Kraft treten.

Mit ihr wird de facto auch Homosexualität unter Strafe gestellt, da die gleichgeschlechtliche Ehe in dem muslimisch geprägten Land nicht erlaubt ist. Menschenrechtsorganisationen warfen dem Abgeordnetenhaus vor, grundlegende Rechte der Bürger zu verletzen.

Da Deutschland ebenfalls durch die Migrationspolitik der Linken und Grünen islamisiert wird, könnten solche Gesetze auch bei uns demnächst beschlossen werden. Nur was machen dann die vielen Queer-Denker und Gender-Karnevalisten?  Auswandern?

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen