Foto: PsychoBeard/Shutterstock

Wie erwartet: 23-Jähriger nach Protesten im Iran hingerichtet

Teheran – Das Imperium des Politischen Islams, hierzulande von Frau Faeser gefördert – schlägt zurück: Im Zusammenhang mit den Protesten im Iran hat das Regime offenbar einen 23 Jahre alten Mann hingerichtet. Das berichten am Donnerstag mehrere Medien übereinstimmend. Es ist demnach das erste Mal, dass die Todesstrafe im Zusammenhang mit den Protesten vollstreckt wurde.

Die Meldung wurde auch von iranischen Staatsmedien verbreitet. Demnach soll der Mann eine Straße blockiert und angeblich Sicherheitskräfte mit einer Machete angegriffen haben. Bereits seit dem Beginn der Protestwelle geht das Regime im Iran hart gegen Demonstranten vor.

Ausgelöst wurden die Unruhen durch den Tod der 22-jährigen Mahsa Amini im Anschluss an ihre Festnahme durch die mittlerweile offiziell aufgelöste Sittenpolizei. Zahlreiche Personen wurden in den vergangenen Monaten festgenommen. Berichten zufolge soll es auch mehrere Todesopfer geben. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Aktuelles
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Deutschland
Brisant
Dunja Hayali (Bild: shutterstock.com/Von Markus Wissmann)
Medienkritik
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima