Macht Frieden! 20.000 demonstrieren in München gegen den Krieg

Während Wolodomyr Selenski, Annalena Baerbock und Kamala Harris auf der Münchener Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof die weitere Eskalation des Kriegs besprochen, demonstrierten Tausende friedlich am Königsplatz für den Frieden.Die Veranstalter von München Steht Auf! und Macht Frieden! gehen von 20.000 bis 25.000 Teilnehmern aus.

MachtFrieden2

Zu den Rednern gehörten Autor Jürgen Todenhöfer und “Die Linke” Abgeordneter Dieter Dehm.

Ein Video von “Klardenker” zeigt den gigantischen Umzug der “Macht Frieden!” Demo in München mit Start am Königsplatz. Nach Polizeiangaben waren es mindestens 10.000. “Klardenker” schätzte die Anzahl jedoch weit höher ein: “Auf Telegram sprechen manche von bis zu 50.000. Das halte ich nicht für unrealistisch. Der Umzug lief 56 Minuten über die Ludwigstraße von München. Nach diesem Umzug dürfte die Friedensbewegung zurück sein.”

Die Aufnahmen von “Klardenker” wurden in der Ludwigstraße erstellt. Das Video zeigt den gesamten Umzug ungeschnitten, auf Grund der Länge teilweise in Zeitraffer.

Zeitgleich gab es auch eine Veranstaltung vom Aktionsbündnis gegen die Nato-Sicherheitskonferenz am Stachus von der “AntiSiko”, so “Klardenker”.

“München steht auf” hatte dem linken Aktionsbündnis angeboten, eine gemeinsame Veranstaltung durchzuführen. “Dies lehnte die AntiSiko jedoch ab, da die Veranstalter von “Macht Frieden!” keine Menschen mit unterschiedlicher politischer Ausrichtung von ihrer Veranstaltung ausschließen möchten. Beide Demos hatten in dieser Sache durchaus das gleiche Ziel. Da die “Macht Frieden!” Demo für alle Menschen offen war, unabhängig davon, ob politisch links oder rechts ausgerichtet, haben wir uns entschieden nur die “Macht Frieden!” Veranstaltung zu filmen,” so “Klardenker”.

 

Eröffnungsrede “Macht Frieden!”:

 

Rede von MdB Dieter Dehm:

 

Rede von Karl Krökel:

 

 

MachtFrieden

55f9b40457bb44098ccfc4f18d42e7d6

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen