Foto: Jenson/Shutterstock

China erobert jetzt auch den deutschen Automarkt

Für die deutsche Wirtschaft ist die Zukunft dank dieser Regierung pechschwarz. Und mal wieder profitieren die Chinesen davon:

Deutsche Autokäufer sind offenbar zunehmend aufgeschlossen für den Erwerb chinesischer Modelle. Das geht aus einer Befragung des Neuwagen-Vergleichsportals Carwow unter über 1.100 seiner Nutzer hervor, über die der “Spiegel” berichtet. 42 Prozent der Befragten ziehen demnach eine chinesische Marke als nächstes Auto in Betracht, ein Plus von 12 Prozentpunkten gegenüber Dezember.

Nur jeder fünfte Kunde sieht deutsche Hersteller wie VW, Mercedes-Benz und BMW – in der Ära der Verbrennungsmotoren lange Zeit Weltmarktführer – bei den E-Modellen der Zukunft noch in einer Spitzenposition. 42 Prozent gehen davon aus, die deutschen Hersteller hätten “technologische Nachteile” gegenüber der ausländischen Konkurrenz. “Wir sehen, dass das Interesse der Kunden in Deutschland an chinesischen Autos deutlich zunimmt”, sagte Carwow-Chef Philipp Sayler von Amende dem “Spiegel”.

Für viele Kunden stehen die chinesischen Marken vor allem für ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, ergab die Carwow-Umfrage. 38 Prozent jener Befragten, die den Kauf eines chinesischen Autos nicht in Betracht ziehen, führen politische Gründe für ihre Skepsis an.

Das wird abnehmen, denn letztendlich entscheidet immer der Preis. Danke, Herr Habeck, danke deutsche Autoindustrie, die eine riesige grüne Schleimspur hinter sich herzieht. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen