Screenshot Tagesschau

Brot und Spiele: Während Deutschland untergeht, berichten ARD und ZDF über Wagner-Festspiel-Politprominenz

Nun ist laut IWF-Prognose klar: die Ökonomie Deutschland ist ins Bodenlose abgerutscht, während dieses Land mit einem Massenmigrationsheer aus den afrikanischen und muslimischen Gegenden geflutet wird. Dieser katastrophale Zustand ist jedoch für die Tagesschau kein hinreichender Grund, darüber zu berichten. Stattdessen wird dem dummdoofen Zwangsbeitragszahler Geschichtlein über Angela Merkel oder Ricarda Lang präsentiert, wie sie sich bei den Wagner-Festspielen auf unsere Kosten amüsieren. 

Die vernichtende Nachricht: Am Dienstag teilte der Internationalen Währungsfonds (IWF) seine Prognosen für Deutschland 2023 mit: Die Wirtschaft in diesem, von links-grünen Irren kaputt regierten Land ist um – 0,3 Prozent geschrumpft. Die wirtschaftliche Aussichten für Deutschland haben sich demzufoge weiter eingetrübt. Noch im April wurde eine Rückgang der Wirtschaftsleistung um 0,1 Prozent vorhergesagt. Den IWF-Ökonomen zufolge leidet Deutschland aktuell besonders unter einer kriselnden Industrie infolge der hohen Energiepreise. Darüber hinaus sei der schwache Welthandel für Deutschland als exportorientierte Nation ein Problem. Von allen G7-Nationen schneidet Deutschland damit am schlechtesten ab.

Während die Ökonomie dieses Landes von links-grünen Ideologen über den Abgrund getrieben wird, während die Mähr vom Erneuerbaren Energienwunder und Klimawandelspektakel aufrecht erhalten wird, wird das Land mit einem Massenheer kulturfremder, nicht zu integrierender Menschen geflutet. Allein von Januar bis Juni 2023 stellten 162.271 Migranten – das entspricht der Einwohnerzahl einer Stadt von der Größe Heidelbergs oder Darmstadts –  hierzulande Antrag auf Asyl gestellt. Der renommierte Bremer Migrationsforscher Stefan Luft ist sich sicher: „Deutschland steuert in der Zuwanderung auf einen Zustand deutlicher Überlastung zu. Erfolgreiche Integration ist bei Zustrom in dieser Dimension nicht erwartbar.“

Das Fazit: Deutschland hat fertig.

Der Staatsfunk jedoch scheint alles daran zu setzten, dass der Zwangsbeitragszahler davon maximal wenig mitbekommt. So sendeten die Tagesschau bei ARD und heute bei ZDF just an Dienstag, als der IWF seine Horrorprognose für Deutschland verkündete, Geschichtlein, die allesamt nichts, aber auch gar nichts mit Deutschland katastrophaler wirtschaftlicher Situation zu tun hatten:

Ganz nach dem römischen Motto “Brot und Spiele”, war der einzige Bericht über Deutschland in der Tagesschau die Eröffnung der Wagner-Festspiele, wo sich unser neuer  für den sich Politgestalten von Angela Merkel bis Ricarda Lang inzwischen halten, auf unsere Kosten amüsieren. Hier die beindruckende Galerie davon, wer und was für dieses Land nach Ansicht des Staatsfunks Wichtigkeit hat:

(SB)

1ebddc0085294c07b4077ff900ce2b90

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen