Bald auch in deutschen Städten: Clan-Milizen und Islamistsiche Gotteskrieger (Foto: Von Anas-Mohammed/Shutterstock)

Der Patriot und die Predigt

5baab26dbfb54531ae9e0cc41778adc3

Leider zeigen einige Beiträge der letzten Tage, die durch die Medien und Netze flatterten, dass viele an sich patriotisch stabile Zeitgenossen nach dem islamischen Schlachtfest in Israel und die überlebensnotwendige Reaktion darauf ihren politischen Verstand verloren haben, mit Karacho und wütend durchgebissenen Bremsschlauch als moralische Geisterfahrer über die Autobahn heizen und unter dem Jubel von Gestalten wie Soros und obskuren, linksradikalen Organisationen wie die Amadeu Antonio Stiftung alles niedermähen, was ihnen auf dem Weg gegen die Betonwand im Wege steht.

Sie alle wurden offensichtlich einmal zu viel durch die islamische Mangel genommen und verdingen sich jetzt als Sprachrohre der Hamas-Propaganda.

Denn schaut man die journalistischen Auswürfe an, die vor allen Dingen in den Sozialen Netzwerken kursieren, so entdeckt man hier und da doch tatsächlich Passagen aus berüchtigten islamischen Predigten.

Der Islamkritiker Emrah Erken hat etwas dazu gefunden und schreibt:

Unten ist die Freitagspredigt von DITIB zu sehen, die heute in den von der türkischen Religionsbehörde Diyanet kontrollierten Moscheen verlesen wird. Wie alle DITIB-Predigten stammt der Text aus Ankara. Sie ist reine islamistische und judenfeindliche Hetze.

Man kann sogar soweit gehen, dass man diese Predigt als Aufruf zur Gewalt gegen die „Mörder“…, „Unterdrücker“… , die „die gesamte Menschheit bedrohen“, interpretieren kann.

„Wir verstehen aus diesem Vers und Hadith, dass wenn wir uns nicht gegen die Unterdrückung von unschuldigen Seelen wehren, das Feuer die ganze Welt erfassen wird, und niemand mehr sicher sein wird. Wenn wir die Schreie von Kindern unter Bomben nicht hören, wird jeder von uns leiden. Wir sollten nicht vergessen, dass jeder immer etwas tun kann, um das Böse zu verhindern. Lassen Sie uns eine abschreckende Rolle spielen, um Unterdrückung zu stoppen und den Unterdrückten Hoffnung zu geben; lassen Sie uns tun, was auch immer notwendig ist, mit unseren Händen, Worten und Herzen. Tatsächlich sagte der Prophet (Friede und Segen seien auf ihm) in einem seiner Hadithe:“Wer eine Ungerechtigkeit sieht, soll sie mit der Hand stoppen; wenn er dazu nicht fähig ist, soll er sie mit Worten stoppen; und wenn auch das nicht möglich ist, soll er sie im Herzen ablehnen.” Es gibt Leute, welche auf die Glaubens-und Gewissensfreiheit verweisen, um die islamistischen Aktivitäten des türkischen Staates in westlichen Ländern zu rechtfertigen. Ich verlange seit über 10 Jahren ein DITIB-Verbot und die Ausweisung sämtlicher DITIB-Imame in die türkische Heimat.

Bildschirmfoto 2023 11 03 um 08.12.02

Bildschirmfoto 2023 11 03 um 08.12.31

Eine dieser Predigten, die mittlerweile wohl überall dort, wo sich Islamisten über die vielen Jahrtausende breit gemacht haben, gehalten werden.

 

Na, dann rufen wir doch alle mal “Allahu Akbar, Genosse Patriot, bist Du auch bereit, Dich zu unterwerfen?”

Bildschirmfoto 2023 11 03 um 08.23.52

Und bevor hier jemand wieder einmal das Wesentliche ausblendet, weil es nicht in sein Weltbild passt. Der renommierte Islamkritiker Michael Stürzenberger schreibt:

“Der Islamische Staat wird bleiben und seine Soldaten werden die Kampffronten erweitern, bis die ganze Erde zu einem einzigen Dschihad wird“.

Das postete der syrische IS-Terrorist Maan Dahtal am 9. April auf Facebook, nachdem er in der Duisburger Altstadt einen 35-jährigen mit 28 Messerstichen regelrecht abgeschlachtet hatte. 

Neun Tage später metzelte er in einem Duisburger Fitnessstudio vier Menschen mit einem 21 Zentimeter langen Schlachtermesser nieder. Die Opfer konnten nur durch Notoperationen gerettet werden. 

Die “Begründung” für die Terroranschläge:

Rache für alle Verbrechen, die an Moslems verübt werden. Dabei habe ich so viele Menschen wie möglich töten wollen. Die Befehle dazu kamen vom Islamischen Staat.”

Die ideologischen Grundlagen für diesen “Heiligen Krieg” liefert der Politische Islam. 

Ausgeführt wird dies weltweit in zig hunderten Terror-Anschlägen radikaler Moslems, die sich in knapp 60 Terror-Organisationen zusammengeschlossen haben. IS, Hamas, al-Qaida, Boko Haram, Hizbollah, Islamischer Dschihad, al- Shabaab etc sind ihre Namen.  

Wer immer noch nicht erkennt, dass diese Ideologie die größte Bedrohung für die westliche freie Welt ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Genau so ist es und wer immer noch nicht begreift, dass das Massaker der Hamas nur der gewaltige Probedurchlauf und Ausläufer eine allumfassenden Jihad ist, dem ist ebenfalls nicht zu helfen.

Bildschirmfoto 2023 11 03 um 13.34.58