Das "Geschwür" der Menschheit muss entfernt werden - denken die Deppen (Foto: William Potter/Shutterstock)

Auf der Klimakonferenz zeigt der Wertewesten seine hässliche Fratze: Schweigeminute für die Toten in Gaza, aber nicht für die jüdischen Opfer

Dass dieses Klima-Gedöns eine – zugegebenermaßen clevere – Idee geschäftstüchtiger Linksradikalinskis ist, um der arbeitenden Bevölkerung Geld aus der Nase zu ziehen, ist wohl jedem klar denkenden Menschen bewusst. Und dass diese geldgierige Sekte mittlerweile auch islamisiert ist, haben uns Greta Thunberg und ihre propagandageschädigten Jünger ebenfalls schon bewiesen.

Auf der völlig überflüssigen, klimaschädlichen und überteuerten Klimakonferenz in Dubai zeigt der Wertewesten ebenfalls nun ganz offen seine hässliche Fratze. Die “Bild” vermeldet, dass der Präsident der letztjährigen Konferenz, Ägyptens Außenminister Sameh Shoukry (71) gleich zu Beginn zu einer Schweigeminute für getötete Palästinenser aufrief und dabei ausdrücklich NICHT die israelischen Opfer des Hamas-Terrorkrieges nannte.

Das ist ein Schlag in die Gesichter der abgeschlachteten jüdischen Opfer und ihrer Angehörigen, auch, weil alle Delegierten hier mitgemacht haben. Die deutsche Delegation natürlich auch, Politiker und Fachleute, die ansonsten ja ständig “I stand with Israel” heucheln, wenn eine Kameras in der Nähe sind.

Dieser islamisierte und judenfeindliche Wertewesten ist wirklich eine Schande für die Menschheit. Insbesondere hier in Deutschland hetzen die linksextremen Wertewrestler, Thunberg-Junkies, Selenskij-Fans  und Soros-Jünge  im Auftrag der Hamas weiter, als ob sie so tatsächlich die Juden alle ins Meer treiben könnten.

Sie werden scheitern, sie werden irgendwann schweigen, weil sie versagen, sie werden verlieren, weil sie im Unrecht sind und das Gute gewinnt wieder: Eretz Israel! Denn alles, was die angestrebte Weltherrschaft des Politischen Islams aufhalten könnte, ist gut für freiheitsliebende Menschen.

Man muss nämlich höllisch aufpassen, der Islamfaschist Erdogan plant nämlich laut Bild, in Deutschland eine islamistische Partei zu gründen. Aber wenigstens wissen dann die Palästinenser-Versteher, was sie demnächst wählen sollen.

Dazu wieder ein trefflicher Kommentar von Ahmad Mansour:

“Es dauerte keine drei Tage, bis die Massaker verleugnet und verharmlost wurden. Warum? Meine Theorie: Juden gelten als gut, solange sie sich abschlachten lassen. Dann sind sie unsere Freunde, dann trauern wir um sie. Mit toten Juden hat keiner ein Problem, nur mit Juden, die kämpfen und ihre Grenzen schützen.”

Genau das sollten sich alle mal hinter die Ohren schreiben, die so viel Verständnis für die russischen “Angriffe” zeigen.

 

 

 

95aed44cde564ba7aee832c00b5e1f35

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Deutsche Regierung sieht sich Protesten wegen Abschaffung der Agrardieselsubventionen gegenüber
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading