Dokumentation: Die Verbrechen von Telekom und der Deutschen Post – endlich beweisbar!

Was schon lange und mit guten Gründen vermutet wurde, ist nun hieb- und stichfeste Gewißheit: Die deutsche Post geht mit kriminellen Unterschlagungen gegen den Ahriman-Verlag vor! Dank der Hartnäckigkeit der Kunden und Autoren des Verlages liegen nun unwiderlegbare Beweise vor, die anstatt vieler weiterer Worte hier als Dokumentation einzusehen sind:

Dokumentation: Die Verbrechen von Telekom und der Deutschen Post – endlich beweisbar!

Die Sachlichkeit der Darstellung der hier dokumentierten fünf Fälle – wie hoch die Dunkelziffer ist, kann man nur mutmaßen, aber sie dürfte sehr hoch sein – sollte nicht über die Ungeheuerlichkeit des Vorgangs hinwegtäuschen, denn immerhin wird damit Art. 10,1 der deutschen Verfassung gebrochen: »Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.« (Denn man kann nur unterschlagen, was man sich vorher unter unerlaubtem, d.h. inhaltlichen Aspekt angeguckt hat, und eben das darf »man« nicht.) Gegen die Post wurde mittlerweile Strafanzeige erstattet.

Es ist natürlich wünschenswert und sicherlich in unser aller Interesse, wenn diese Informationen weiterverbreitet werden, denn sowohl Post als auch Gerichte reagieren erfahrungsgemäß nur bei öffentlicher Aufmerksamkeit.

Tragt dazu bei, den Verfassungsbrechern – denn darin besteht deren Verbrechen – das Handwerk zu legen!

Inzwischen ist uns nun von der Staatsanwaltschaft das Aktenzeichen mitgeteilt worden:

AZ 240 Js 5001/24

Es ist nicht nur für uns, sondern für die Fortexistenz des freien wissenschaftlichen und argumentativen Austausches statt der vom 3. Reich, aber auch der mittelalterlichen Kirche und Inquisition so exemplarisch verwirklichten Gleichschaltung von existenzieller Wichtigkeit – wir wissen ja nicht, ob und wie viele Buchbestellungen von uns unbemerkt unterschlagen wurden –, daß Sie von der Staatsanwaltschaft die zügige Verfolgung der Täter verlangen und die Schritte oder Unterlassungen dieses von uns allen bezahlten Staatsorgans im Auge behalten. Sehr richtig endet die griechische Verfassung mit dem Satz: “Diese Verfassung ist so viel wert wie die Wachsamkeit des griechischen Volkes.” Das gilt freilich für alle Verfassungen und Völker. Wenn z.B. Sendungen von Juden, AfD’lern oder welcher Gruppe auch immer von einem staatlichen oder Privatunternehmen absichtlich und dann straflos unterschlagen bzw. entsprechende Kunden nicht bedient werden, so ist die “Drittwirkung der Grundrechte” aufgehoben und mit ihr die Verfassung selber.

 

Richten Sie Ihr Schreiben bitte an:
Staatsanwaltschaft beim Landgericht Freiburg
Heinrich-von-Stephan-Str. 1
79100 Freiburg
und senden Sie eine Kopie Ihres Schreibens bitte an uns.

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen