Beatrix von Storch trifft Jair Bolsonaro: „Konservative international vernetzen“

Präsident Jair Bolsonaro mit Beatrix und Sven von Storch; Foto: Von Storch

Die stellvertretende Bundessprecherin der AfD Beatrix von Storch hat in Brasilien den Präsidenten Jair Bolsonaro getroffen. Die konservativen Politiker wollten sich „stärker vernetzen und auf internationaler Ebene für unsere christlich-konservativen Werte einstehen“, so von Storch.

„Ich danke dem brasilianischen Präsidenten für die freundschaftliche Aufnahme und bin beeindruckt von seinem klaren Verständnis für die Probleme in Europa und die politischen Herausforderungen unserer Zeit. In einer Zeit, in der die Linken ihre Ideologie über ihre internationalen Netzwerke und Organisationen auf globaler Ebene vorantreiben, müssen auch wir Konservativen uns stärker vernetzen und auf internationaler Ebene für unsere christlich-konservativen Werte einstehen. Neben den USA und Russland ist für uns Brasilien globaler strategischer Partner, mit dem wir die Zukunft gemeinsam gestalten wollen“, so von Storch.

Ein Treffen mit dem Präsidentensohn und Abgeordneten Eduardo Bolsonaro am Freitag hatte schon für einen Aufschrei in der linken Opposition und westlichen Presse gesorgt (jouwatch berichtete).