Wieder Tote und Verletzte: Messernder Somalier in Mainz und ein mutmaßlicher Ehrenmord

Erneut sind Menschen zu Opfern eines messernden mutmaßlichen Flüchtlings geworden. In Mainz verletzte ein 32 Jahre alter Somalier mindestens drei Männer. Einer von ihnen landete mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Der Täter konnte nur durch Schüsse gestoppt werden.

Ein Mann aus Somalia griff in der Mainzer Innenstadt vor einer Fahrschule mehrere Menschen mit einem Messer an und verletzte sie. Ein 48-Jähriger sei dabei am Dienstagnachmittag lebensgefährlich verletzt worden – mindestens zwei andere Männer im Alter von 28 und 48 Jahren hätten leichte Verletzungen erlitten, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei.
Die Opfer hatten Glück im Unglück. Ein Polizist, der in der Nähe einen Verkehrsunfall aufgenommen habe, habe das Geschehen mitbekommen und sei sofort herbei geeilt: „Er konnte den Angriff nur durch den Einsatz seiner Schusswaffe unterbinden und gab mehrere Schüsse ab“, heißt es laut RND in der Presseerklärung der Ermittler. Der 32-jährige Somalier soll dabei verletzt worden sein. Durch wie viele Schüsse und wie schwer ist bisher nicht bekannt. Er liege im Krankenhaus und werde bewacht, heißt es.

Die Ermittler schließen einen terroristischen Hintergrund aus, sie vermuten einen Beziehungsstreit hinter der Bluttat. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Im Frankfurter Raum griff ein 41-jähriger Mann am Samstagabend zum Messer. Auf der A661 stach er mehrfach auf seine Ex-Frau ein. Sein Opfer verstarb am Sonntag im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen.
Gegen 20.15 Uhr habe der Mann laut Polizei das Auto der 40 Jahre alten Frau zunächst in Höhe des Preungesheimer Dreiecks mit seinem Fahrzeug ausgebremst und dann auf seine Ex-Frau eingestochen. Der mutmaßliche Täter wurde noch vor Ort festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft. Durch die umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen, kam es zeitweise zu Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A661. Die ermordete Frau wird wahrscheinlich ihren Platz in der Liste der Ehrenmorde.de finden. (MS)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Terror (Bild: shutterstock.com/MAD.vertise)
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.