Leeres Klassenzimmer (Bild: shutterstock.com/lonndubh)
Leeres Klassenzimmer (Bild: shutterstock.com/lonndubh)

Der blanke Wahnsinn: Unterrichtsausfall wegen Gasmangel

Der Wahnsinn in diesem Land kennt keine Grenzen mehr. Mancherorts wurde die Versorgung mit Warmwasser bereits eingeschränkt, nachts die Heizung gedrosselt. Nun ist man in der Links-Grünen Regierungsclique offensichtlich sogar bereit, Schulen wegen Gasmangels zu schließen.

Bettina Stark-Watzinger, die FDP-Funktionären gibt aktuell die Bundesbildungsministerin dieses Landes, zeigt sich hoch alarmiert. Wegen einer selbstmörderischen Politik ist es aufgrund zunehmender Energieengpässe in naher Zukunft durchaus möglich, dass es zu Unterrichtsausfall an Schulen kommen wird. Die Möchte-gern-Liberale „warnt“ zwar noch davor, den Unterricht einzuschränken. „Ich habe mich schon in der Pandemie dafür starkgemacht, Bildungseinrichtungen zur kritischen Infrastruktur zu zählen“, so die FDP-Dame gegenüber der Rheinischen Post . Auch jetzt sollte ihrer Ansicht nach besonderes Augenmerk auf die Schulen gelegt „, „damit es möglichst nicht zu Unterrichtseinschränkungen oder gar Unterrichtsausfall kommt, so die nur noch als unglaublich zu bezeichnende Aussage.

Die verheerenden Folgen der links-grünen „wertegeleiteten“ Außen- und Wirtschaftspolitik macht nun nicht einmal mehr vor den Schulen halt. Habeck teilte am Donnerstag auf einer Veranstaltung der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft in München mit, wohin die Reise geht: Die von ihm und seiner Regierungsclique verursachten hohen Energiepreise werden zu Kaufkraftverlust, Kreditausfällen und Investitionsschwund führen. Die Rezession steht vor der Tür. Die Preise werden weiter steigen, so Habeck und der Staat könne den Verbrauchern die hohen Energiepreise nicht abnehmen, sondern „nur dafür sorgen, dass diese Weitergabe gerecht abgefedert wird.“ Die Hälfte der Bürger werde künftig „weniger verdienen als sie ausgeben“. Habeck teilte also unverklausuliert mit, dass breite Schichten verarmen und verelenden werden.

Statt den fatalen Kurs zu korrigieren und die Russland-Sanktionen endlich zurückzunehmen, sprach sich Habeck tatsächlich für neue Sanktionen gegen Russland aus: „Ich will kein Hehl daraus machen, dass in meinem Ministerium noch Gedanken sind für weitere Sanktionen. Wir sind noch lange nicht am Ende.“

Und wie es aussieht, werden Habeck und Co. tatsächlich erst dann aufhören, wenn dieses Land völlig am Ende ist. Dafür wird nicht nur das Land deindustrialisiert, man ist auch bereit, für den angeblichen Frieden nicht nur zu frieren und zu stinken, sondern auch den Nachwuchs durch Unterrichtsausfall systematisch verblöden zu lassen. (SB)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Sackgasse (Bild: shutterstock.com/MeSamong)
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft