Für die Regierungs-Politik dieses Landes gibt es keine Mehrheit: Die Demokratie wird demontiert

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis lebt zwar in einem Schloss, aber hat die einzigartige Fähigkeit, das auszusprechen, was Millionen Menschen denken. Sie kennt die Welt und versteht dieses Land.
Die Fürstin zu Gast bei „Achtung, Reichelt!“
Hauptthema in dieser Woche: Dürfen Frauen sich noch die Haare blondieren? NEIN, sagen Vertreter der Wake-Bewegung! Frauen würden so versuchen, ihre genetische Überlegenheit zu demonstrieren. „Völlig an den Haaren herbei gezogen“, findet Gloria, die selbst blondierte Haare hat. „Die Leute haben wahrscheinlich sonst kein Leben … Das ist wieder ein Versuch, die Menschen zu spalten!“
Zum ganzen anderen Wahnsinn in Deutschland sagt die Fürstin, die gerade auf dem afrikanischen Kontinent weilt: Für viele entscheidende Punkte der Regierungs-Politik gibt es keine Mehrheit in der Bevölkerung – unsere Demokratie wird so demontiert …

02:00 „Ich gebe zu: Meine Haare sind gefärbt.”
05:28 Blondieren? Politisch inkorrekt!
09:12 „Cancel Culture ist geisteskrank.”
10:20 Der Messer-Mord im Regionalexpress
14:26 „Regierung arbeitet gegen die Bürger!”
17:50 „Politik ist Familienfeindlich.”
20:35 Energiewende ist ein großer Betrug!”

Folgen Sie uns auch auf Instagram und Twitter!
Instagram: https://www.instagram.com/achtung.reichelt
Twitter: https://twitter.com/jreichelt

#AchtungReichelt #StimmeDerMehrheit #Gloria

Direktlink zum Video

[hyvor-talk-comments]