Tucker Carlson: "Wir wissen jetzt, dass China Corona auf die Welt losgelassen hat"

Tucker Carlson: “Wir wissen seit 3 Jahren, dass Corona aus dem Labor kommt”

244a7ef6cfa84030846e38e480ea6406

Laut dem Wall Street Journal ist das US-Energieministerium zu dem Schluss gekommen, dass das Coronavirus aus dem Wuhan-Labor stammt. Laut FBI-Direktor Chris Wray teilt die US-Bundespolizei diese Einschätzung. Fox News Moderator Tucker Carlson erinnerte daran, wie die chinesische Forscherin Li Meng Yang schon im März 2020 bezeugt hatte, dass Corona aus dem Labor stamme.

TUCKER CARLSON: Das Wall Street Journal hat berichtet, dass die Biden-Regierung endlich zu dem Schluss gekommen ist, dass das Coronavirus nicht natürlich vorkommt. Es entstand nicht organisch aus einem Schuppentier, was auch immer das sein soll, auf einem Nassmarkt, was auch immer das sein soll.

Nein, das Coronavirus stammt aus einem chinesischen Militärlabor, wo es künstlich hergestellt wurde. Das hat das US-Energieministerium auf der Grundlage neuer Erkenntnisse festgestellt, was natürlich schon jeder denkende Mensch wusste. Interessanterweise haben wir das nicht von der Regierung erfahren, sondern aus der Zeitung. Wir haben es nicht von der Biden-Regierung erfahren, weil Joe Biden kein Wort darüber verloren hat. Und das ist ein bisschen seltsam.

Eine Million Amerikaner sind angeblich an Corona gestorben. Weltweit sollen es beinahe 7 Millionen sein. Das ist also keine Kleinigkeit.

Leider hat der Corona-Ursprung nichts mit transfeindlichem Rassismus zu tun. Es ist also kein Thema für Joe Biden. Er hat seine Stichpunkte dazu noch nicht gekriegt.

Aber es könnte ein gutes Thema für, sagen wir, eine Primetime-Ansprache an die Nation sein. Er könnte es groß ankündigen, vielleicht noch ein paar andere Fragen beantworten, wenn er schon dabei ist. Zum Beispiel, ob seine Regierung immer noch Bio-Forschung in China finanziert? Erst letztes Jahr schickten sie noch Steuergeld an dasselbe Wuhan-Labor. Machen sie das immer noch?

Und, wie hat sich Ihre Meinung zu China geändert, jetzt wo Sie wissen, dass China für den Tod von fast 7 Millionen Menschen weltweit verantwortlich ist?

Wir wissen jetzt, dass China Corona auf die Welt losgelassen hat, ob absichtlich oder nicht. Ganz sicher haben sie darüber gelogen und potenziell lebensrettende medizinische Informationen zum Virus vor den Forschern verborgen gehalten, die die Pandemie bekämpfen wollten.

Jetzt wissen wir das alles. Wie sieht Joe Biden jetzt Wladimir Putin vor diesem Hintergrund? Ist er immer noch so schlimm, immer noch die größte Bedrohung für den Weltfrieden? Es scheint, als könnte diese Enthüllung einige unserer bisherigen Annahmen auf den Kopf stellen.

Joe Bidens Nationaler Sicherheitsberater Jake Sullivan trat gestern auf CNN auf, um keine einzige dieser Fragen zu beantworten. Stattdessen sagte er: »Wir wissen immer noch nicht, woher Corona kam.« Hier sehen wir ihn:

MODERATORIN DANA BASH: Kommt die Coronavirus-Pandemie aus einem Labor?

NATIONALER SICHERHEITSBERATER JAKE SULLIVAN: Nun, Dana, es gibt dazu in den Nachrichtendiensten unterschiedliche Ansichten. Einige Nachrichtendienstler sind zu der einen Schlussfolgerung gelangt, andere zu einer anderen. Manche sagen, dass sie einfach nicht genug Informationen haben, um das sicher zu sagen.

Wenn wir weitere Insiderinformationen erhalten, werden wir sie dem Kongress und dem amerikanischen Volk mitteilen. Aber im Moment gibt es keine endgültige Antwort der Geheimdienste auf diese Frage. Wir können nicht mit Sicherheit sagen, woher Corona kam. Es gibt keinen Konsens. Es wird noch diskutiert.

TUCKER CARLSON: Tja, es gibt in Washington nie einen Konsens über irgendetwas, vor allem nicht in den Nachrichtendiensten.

Das ist also eine Lüge. Wir wissen genau, woher COVID kam. Wir wissen es seit Jahren.

Tatsächlich war eines der allerersten Dinge, die wir über COVID wussten, dass es sich um ein künstlich hergestelltes Virus handelte, das irgendwie, absichtlich oder nicht, aus einem chinesischen Militär-Biolabor in Wuhan entkommen war.

Anfang März 2020, vor drei vollen Jahren, ganz am Anfang, haben wir in dieser Sendung über eine chinesische Studie berichtet, deren Autoren später verschwanden.

Diese chinesischen Forscher beschuldigten die chinesische Regierung laxer Sicherheitsstandards, die es Corona ermöglicht hätten, zu entkommen und die Welt zu infizieren. Das war vor drei Jahren. Hier nochmal der Clip:

TUCKER CARLSON: Tatsächlich hat der Ausbruch möglicherweise nicht auf einem öffentlichen Wildmarkt begonnen, sondern in einem schlecht geführten chinesischen Labor. Das ist nicht unsere Theorie. Jeder, der diese Theorie im amerikanischen Fernsehen aufstellt, wird als Verschwörungstheoretiker angegriffen. Das ist eine Theorie aus einer jetzt zensierten chinesischen Zeitung, eine Studie, die Mitte Februar veröffentlicht wurde.

Wissenschaftler der South China University of Technology waren der Ansicht, dass der Coronavirusausbruch im Wuhan Center for Disease Control begann, wo ein Tier möglicherweise einen Forscher infiziert hat, der die Krankheit dann verbreitet hat. Die Studie geht ausdrücklich darauf ein. Zitat: »Das Killer-Coronavirus stammt wahrscheinlich aus einem Labor in Wuhan.«

Es ist auch nicht so, dass wir mit unseren chinesisch sprechenden Mitarbeitern knallharte Recherchearbeit gemacht haben. Diese Studie war auf Englisch im Internet  abzurufen und jeder Journalist, den es interessiert hätte, hätte sie finden können.

Wir waren nur neugierig. Deshalb haben wir diese Studie gefunden. Und dann haben wir jemanden gefunden, der vor Ort war. Wir fanden eine chinesische Ärztin, eine Forscherin, die für die chinesische Regierung gearbeitet hat und sich in und um Wuhan aufhielt, als Corona aus diesem Labor auftauchte. Ihr Name ist Li Meng Yan, und wir haben eine Reihe von Interviews mit ihr geführt. Hier ist eine davon.

LI MENG YAN: Aus meiner ersten Studie kann ich unserem Publikum solide wissenschaftliche Beweise dafür vorlegen, dass dieses Virus, SARS-CoV-2, nicht aus der Natur stammt. Ich arbeite mit den besten Coronavirologen der Welt zusammen. Zusammen mit meiner Erfahrung kann ich Ihnen also sagen, dass dieses Virus im Labor erstellt wurde, nach einer Vorlage des chinesischen Militärs. Und es wird auf der ganzen Welt verbreitet, um so viel Schaden anzurichten.

TUCKER CARLSON: “Um so viel Schaden anzurichten.” Glauben Sie, dass die chinesische Regierung das absichtlich gemacht hat? Stecken sie dahinter?

LI MENG YAN: Ja, natürlich ist es Absicht.

TUCKER CARLSON: Wow. Also, wir dachten, das sei eine Schlagzeile wert. Es gab also eine Forscherin, die für das chinesische Militär an Coronaviren gearbeitet hat, die in Wuhan war und uns im September 2020 erzählte, dass die chinesische Regierung Corona absichtlich losgelassen habe, um den Westen zu zerstören, Menschen zu töten und die Wirtschaft ihrer Rivalen im Westen zu ruinieren.

Wenn Sie ein normaler westlicher Bürger sind, ist es schwer vorstellbar, dass es irgendwo auf der Welt soviel Bosheit geben könnte. Man würde einfach nie auf die Idee kommen, so etwas zu tun. Aber ist das der chinesischen Regierung zuzutrauen? Wahrscheinlich schon.

Aber anstatt dem nachzugehen, haben unsere Kollegen die Forscherin angegriffen und dann uns, weil wir ihr Sendezeit gegeben haben. »Verschwörungsschwurbler«, schwurbelten die »Faktenchecker«.

Aber Li Meng Yan hat nicht gelogen. Und Tony Fauci und viele andere in der US-Regierung wussten, dass sie nicht log. Tatsächlich kannten sie die Wahrheit darüber, woher Corona kam, lange bevor der Rest von uns überhaupt den Begriff »COVID-19« gehört hatte.

Mitte November 2019 sandte eine befreundete asiatische Regierung, wie wir erfahren haben, ein Telegramm an amerikanische Beamte, und warnte, es gebe Hinweise darauf, dass in Wuhan etwas Seltsames vor sich gehe, das wie ein gefährliches Leck aus einem Biolabor aussehe. Sie wussten es. Die Herkunft von Corona war nie ein Geheimnis.

Der eigentliche Skandal an dieser Geschichte ist, dass die Menschen, die die Wahrheit kannten oder hätten kennen müssen, uns angelogen haben. Und warum haben sie das getan? Um die Rolle der chinesischen Regierung beim Massenmord, der Ermordung von fast 7 Millionen Menschen und der Zerstörung der amerikanischen Wirtschaft, zu verschleiern. Das ist der Knackpunkt, wenn man drei Jahre später zurückblickt.

Von Beginn der Pandemie an haben sich die amerikanischen Medien in diesem neuen Corona-Propagandakrieg geschlossen auf die Seite der chinesischen Regierung gestellt.

Nur Donald Trump hat wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Er wusste genau, woher es kam. Er hat es nicht direkt gesagt. Er hätte es tun sollen, aber stattdessen spielte er darauf an. Er nannte Corona das »China-Virus«.

Als er das tat, stach er in die Wunde, also griff ihn die chinesische Regierung an. Sie haben ein, zwei Dinge über uns gelernt, deshalb bezeichneten sie Trump als als »Rassisten«.

Eine chinesische Nachrichtenagentur twitterte: »Rassismus ist nicht das richtige Mittel, um die eigene Inkompetenz zu kaschieren.« Halt die Klappe, du Rassist! Sie haben gelernt, wie das in Amerika funktioniert. Und es hat funktioniert.

Und dann deckte das gesamte amerikanische Medienlandschaft die chinesische Regierung. Leute wie David Frum in The Atlantic. Er ist ja so ein kluger Kopf.

David Frum plapperte diese Beleidigungen der chinesischen Regierung nach. Wir müssen uns fragen, ob David Frum aus Peking bezahlt wurde, um ihre Lügen zu wiederholen? Das können wir nicht bestätigen. Es wirkt jedenfalls so.

Es war nicht nur David Frum. NBC News nannte den Ausdruck „»chinesisches Virus« »sowohl ungenau als auch schädlich, weil es darum geht, rassistische Assoziationen zwischen dem Virus und denen aus China herzustellen.«

Natürlich stammte das Virus aus China. Es stammte aus einem chinesischen Militär-Biolabor und wurde möglicherweise mit Absicht freigesetzt, um Menschen zu töten.

Es spielte keine Rolle. Niemand stellte eine einzige kritische Frage. Joe Biden und seine Handlanger in den Medien wiederholten alle brav die selbe Leier. Hier ein paar Beispiele:

JOE BIDEN: Wir sollten auch nicht in Panik geraten oder in Fremdenfeindlichkeit verfallen. Man kann nicht von seiner eigenen Verantwortung ablenken, in dem man Corona ein »ausländisches Virus« nennt.

JIM ACOSTA (CNN): Der Präsident bezeichnete das Coronavirus als, Zitat, »ausländisches Virus«. Ich denke, vielen Amerikanern wird das wie Fremdenfeindlichkeit vorkommen.

ALI VELSHI (NBC): Dass die Regierung dieses Virus »ausländisch« nennt spielt zweifellos in diese wachsende Fremdenfeindlichkeit hinein. Trump warnt uns nicht vor Rassismus, sondern schürt fremdenfeindliche Stimmung.

CHRIS CUOMO (CNN): Der Präsident sagt, es sei ein ausländischer Virus, als ob es ein Angriff auf uns gewesen wäre. Wir wissen, worum es geht. Es geht darum, dass er mit Fremdenfeindlichkeit kokettiert, das gefällt seinen Wählern.

REPORTER (PRESSEKONFERENZ): Warum nennen Sie es immer das »chinesische Virus«? Warum verwenden Sie diesen Begriff?

DONALD TRUMP: Weil es aus China kommt. Das ist nicht rassistisch. Überhaupt nicht. Es kommt aus China.

Jeder dieser Menschen, die Sie gerade gesehen haben, sollte in Schande zurücktreten, das nächste Jahrzehnt Asche auf ihr Haupt streuen und darüber nachdenken, was sie getan haben. Warum sie ein solches Verbrechen gedeckt haben.

Wenn die US-Medien wirklich mal recherchiert hätten und verlangt hätten zu erfahren, woher das Virus stammte, wäre es zumindest denkbar gewesen, dass Wissenschaftler in den USA die chinesische Regierung gezwungen hätten, die ihnen vorliegenden genetische Informationen zu SARS-Cov-2 zu veröffentlichen.

Vielleicht hätten wir dann einen Impfstoff gehabt, der wirklich funktioniert. Oder eine medizinische Therapie, die Menschen das Leben gerettet hätte. Aber das haben sie nicht getan. Keiner von ihnen.

 

Zuerst veröffentlicht auf Freie Welt.

 

Das ganze Video von Tucker Carlson (Englisch):

Tucker Carlson im Gespräch mit Dr. Li Meng Yang (Englisch)