Flaschensammelnde Rentner vor eingewanderten Bürgergeldbeziehern (Symbolbild: Collage)

Immer mehr Rentner steuerpflichtig

Von den Alten nehmen, heißt Rentner bestehlen. Aber irgendwoher muss ja das Geld der “Eigenen” kommen, um die “Anderen” durchzufüttern:

Durch die Erhöhung der gesetzlichen Renten zum 1. Juli rutschen mehr als 100.000 Ruheständler in die Einkommensteuerpflicht. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums.

Demnach geht das Ministerium davon aus, dass sich durch die Anpassung die Zahl der steuerpflichtigen Rentner um 109.000 erhöhen wird. Das Haus von Ressortchef Christian Lindner (FDP) verweist aber zugleich darauf, dass umgekehrt durch die zum 1. Januar 2023 erfolgte Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrags auf 10.908 Euro insgesamt 195.000 Ruheständler aus der Steuerpflicht gefallen seien. Insgesamt seien in Deutschland knapp sechs Millionen Personen mit Renteneinkünften steuerpflichtig. Das Finanzministerium geht laut den Funke-Zeitungen ferner davon aus, dass durch die Rentenerhöhung die Steuereinnahmen des Staates um 660 Millionen Euro zulegen werden.

Durch die bereits erfolgte Anpassung des Steuertarifs 2023 im Rahmen der “Entlastungspakete” würden die Rentenbezieher aber wiederum um fast zwei Milliarden Euro bessergestellt. Die gesetzlichen Renten von rund 21 Millionen Ruheständlern steigen zum 1. Juli kräftig: Das Plus beträgt im Westen 4,39 und im Osten 5,86 Prozent. Das wird aber voraussichtlich nicht reichen, um den schnellen Anstieg der Lebenshaltungskosten auszugleichen. Ökonomen rechnen für dieses Jahr mit einer Inflationsrate von rund sechs Prozent.

So ist es. Also auch die Rentner werden im Endeffekt ärmer. Die Ampel macht wirklich keine halben Sachen und Lindner macht uns mal wieder etwas vor.

Und jetzt stellen wir uns mal vor, die AfD würde dieses Thema anpacken und fordern, die Besteuerung der Renten abzuschaffen. CDU und SPD, die ja immer noch sehr gerne von den älteren Bürgern – aus reiner Gewohnheit – gewählt werden, würden ins Bodenlose abrutschen, die AfD aber würde zur stärksten Partei – auch bundesweit – gekrönt werden. Also bitte ran an dieses Thema. (Mit Material von dts)

4fdcb7a30cce4f0aa14d860d006ec963

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen