Wo ist die nächste Wärmepumpe? (Foto: Sergey Mironov/Shutterstock)

Wärmepumpen gehen weg wie warme Semmeln – ohne zu bezahlen

119e0c03db5b4c988e63a5d23b906478

Zumindest eine Branche profitiert von der grünen Ideologie immer:

Sicherheitsbehörden sind offenbar wegen mehrerer Diebstähle von Wärmepumpen alarmiert. Wie der “Spiegel” berichtet, befürchtet das Landeskriminalamt Baden-Württemberg, die teuren und schweren Geräte könnten zunehmend zum Ziel von Kriminellen werden. Es rechnet damit, “dass in diesem Deliktsbereich zukünftig ein Anstieg zu verzeichnen sein wird”.

Für die Pumpen gebe es einen Absatzmarkt “in weiten Teilen der Welt”. Bereits jetzt verzeichnen zahlreiche Landespolizeibehörden Einzelfälle von Diebstählen. Außer in Baden-Württemberg sind etwa den Landeskriminalämtern in Bayern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Sachsen und Sachsen-Anhalt Fälle bekannt.

In Brandenburg gab es laut dortigen Sicherheitsbehörden 2022 zehn Fälle. In Niedersachsen verzeichnete das LKA ebenfalls eine niedrige zweistellige Zahl – und einen leichten Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Die Experten gehen von einer Dunkelziffer aus.

In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden zwar Straftaten erfasst, aber nur in einigen Fällen auch das gestohlene oder beschädigte Gut. Die genannten Zahlen basieren auf Sonderauswertungen der Polizeibehörden in der Anzeigestatistik. Viele der registrierten Diebstähle ereignen sich laut baden-württembergischen Landeskriminalamt “auf Baustellen beziehungsweise in Rohbauten”.

Teils hätten Pumpen unbeaufsichtigt im Freien gelegen, sodass es “ungeachtet des Gewichts” zu Diebstählen gekommen sei, “womöglich mithilfe größerer Transportfahrzeuge”.

Wenn erst der grüne Befehl ausgeführt wurde, boomt dieser Markt mit Sicherheit. Hoffen wir, dass dieses Klientel sich bei den Grünen bei der nächsten Bundestagswahl mit Wählerstimmen bedankt. Ansonsten bestünde ja die Gefahr, dass Habeck & Co unter die 5-Prozent-Hürde rutschen. (Mit Material von dts)

[hyvor-talk-comments]