Foto: Robert Habeck (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Grüne haben endlich den Ausgang aus dem Bundestag gefunden

Für die Giftgrünen geht es weiter stramm in eine Richtung und die weist den Weg direkt aus dem Bundestag:

Die Grünen fallen in der von Infratest gemessenen Zustimmung auf ihren niedrigsten Wert seit 2018. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würde laut der Erhebung die Union erneut mit Abstand stärkste Fraktion und könnte mit 28 Prozent ihr Ergebnis von vor zwei Wochen bestätigen. Die AfD käme zum zweiten Mal in Folge auf 20 Prozent. Auch die SPD könnte mit 18 Prozent ihr Ergebnis halten, die Grünen dagegen verlieren einen Punkt und kämen nur noch auf 13 Prozent.

Die FDP würde erneut 7 Prozent erzielen, und die Linke wäre mit unverändert 4 Prozent im neuen Bundestag nicht vertreten. Die Umfrage wurde vom 18. bis 19. Juli im Auftrag des ARD‑Morgenmagazins für den sogenannten “Deutschlandtrend” durchgeführt, insgesamt 1.235 Wahlberechtigte in Deutschland wurden dafür befragt (725 Telefoninterviews und 510 Online-Interviews).

Es wird also immer schwieriger, die AfD zu ignorieren, auch wenn die etablierten Parteien fleißig die Brandmauer immer höher ziehen. Sie sollten allerdings aufpassen, dass diese nicht irgendwann einstürzt und sie alle unter sich begräbt.

Wenn die AfD es schaffen würde, die Grünen aus dem Bundestag zu kicken, wäre das schon mal ein riesiger Erfolg. Danach kann man dann weiter reden. Denn die grüne Ideologie bleibt dem Bundestag nämlich auch ohne die Grünen selbst leider erhalten. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen