Die deutschen misstrauen der "Klimapolitik" parteiübergreifend (Foto: Durch otsphoto/Shutterstock)

Klima ist für alle da!

Wer kennt das nicht. Morgens ist es kühl, mittags heiß und in den Abendstunden sinkt die Temperatur wieder. Nördlich des Harzes regnet es, südlich des Harzes scheint die Sonne. Es gibt kein Weltklima, das man retten kann. Das ist ein ideologischen Phantasiegebilde, dass sich aus der giga-rassistischen Theorie speist, der Mensch wäre der Herrscher der Natur.

Dazu ein köstlicher Beitrag, gefunden auf Twitter:

Wie hoch ist die Temperatur in Hintertupfingen? –

Beim Huberbauer im Stall sind‘s am Morgen 15 Grad, mittags 24, abends 21, aber das war gestern. –

Auf dem Marktplatz sind‘s mittags 32 Grad. –

Im Keller von Tante Fine sind‘s immer 12 Grad. –

Der Kirchturm ist 80m hoch, da waren es gerade 22 Grad, 2m über dem Kirchplatz 23 Grad, am Boden 34 Grad, weil die Sonne draufscheint. Unter der Dorflinde ist‘s aber kühler, nur hat da grad keiner gemessen. –

Beim Franz gibt‘s kein Thermometer, das vom Benno ist kaputt, der Ferdi hat eins aus dem 19. Jahrhundert und der Bruno hat ein digitales, das hat zwei Nachkommastellen. –

Am heißesten ist‘s auf den PV-Modulen im Solarstrompark von Hintersolartupfcomplex. Man könnte Spiegeleier drauf braten, aber da misst keiner. –

Überm Dorfweiher kann ja nicht gemessen werden, bei Gerda im Garten sind es 20 Grad unterm Apfelbaum und 24 Grad an der Gartenmauer, im Wald und auf dem Feld gibt‘s auch kein Thermometer. –

Auf der Hauptstraße hat das Auto vom Gunter 27 Grad gemessen, aber jetzt kommt Regen, die Temperatur fällt auf 21 Grad. Wie hoch ist also die Temperatur in Hintertupfingen? Wie warm ist es da heute, gestern, im Winter, im Durchschnitt? Und wie warm ist es in Deutschland? In Europa? Und wie hoch ist die „Globale Mitteltemperatur“? Wer glaubt, so etwas gäbe es und man könne es sogar messen, möge erklären wie. Aber klar kann man Wetterstationen auswählen, die fehlenden überm Ozean dazuerfinden, Satellitendaten, Bergwetterstationen, Wetterstationen auf asphaltierten Flughäfen in Häfen und in stark bebauten Innenstädten, dicht in den USA beieinanderliegende und weit in Sibirien verstreute, nicht vorhandene in der Antarktis, solche in der Nacht, bei Tag, im Winter im Süden und im Sommer im Norden befindliche zusammenzählen, korrigieren, adjustieren, dividieren, mitteln, korrigieren, normalisieren, parametrisieren, durch Algorithmen jagen, hundert Korrekturfaktoren hinzufügen, dreimal schütteln, mixen, rühren und schon spuckt der Computer die exakte „Globale Mitteltemperatur“ auf zwei Nachkommastellen genau aus.

Und siehe da, sie ist 1,09 Grad höher als die Globale Mitteltemperatur von 1853. Die wir ja auch irgendwie ganz genau ermittelt haben. Und Sie glauben das alles, weil es mit ernster Miene in der Tagesschau verkündet wird und weil Sie sonst ein Klimaleugner und Nazi sind. Stimmt‘s?

5f43fca52e8945f8b366cf870e70ae58

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen