Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident (Foto: Imago)

Vorbildlicher Junkie: Söder will sich zum fünften Mal gegen Corona impfen lassen

Mit diesem “Spitzenpolitiker” hat die Pharmaindustrie ihre wahre Freude:

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will sich mit dem an aktuellere Corona-Varianten angepassten Impfstoff impfen lassen. Auf die Frage, ob er seine Corona-Impfung schon aufgefrischt habe, antwortete der CSU-Vorsitzende der “Münchner Abendzeitung” und dem “Straubinger Tagblatt” (Freitagsausgaben): “Nein, aber bald. Das wäre dann die fünfte Impfung. Ich sorge gerne vor.”

Dabei sind die negativen Folgen, auch für das Gehirn auch bei ihm unüberhörbar:

Zur Rhetorik im Bayerischen Wahlkampf sagte Söder, er habe aus dem Landtagswahlkampf 2018 gelernt. “Daran halte ich mich: Die Dinge klar ansprechen, ohne jemanden dabei zu verletzen.”

Von den gestiegenen Umfragewerten der AfD will er sich nicht beeinflussen lassen. “Ich bin nicht bereit, mich wegen ein oder zwei Prozent der Stimmen irgendwo anzubiedern und meinen politischen Anstand zu riskieren”, sagte der CSU-Vorsitzende.

Was für ein nichtssagendes Gesülze. Aber das die Impferei jetzt zum Wahlkampfthema wird, lässt tief blicken. Um Politik geht es nämlich schon lange nicht mehr in diesem Linksstaat. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen