Selbstgebaute Kamikaze-Drohne mit Sprenggranate: Neue Terrorwaffe der Islamisten auch in Deutschland? (Symbolbild:Imago)

Drohnen-Terror in Stadien und Innenstädten? Islamistische Anschlagsgefahr in Deutschland laut BKA hoch wie nie

Die in den letzten Tagen bekannt gewordenen, wohl abermals gerade noch so verhinderten Anschlagspläne auf deutsche Weihnachtsmärkte finden ihre Entsprechungen in Analysen des Bundeskriminalamts: In einem Papier, das ein vom BKA erstelltes Lagebild der Islamismusbedrohung in Deutschland seit dem Hamas-Terrorangriff vom 7. Oktober beschreibt, werden – so “Bild“, die darüber berichtet – geradezu “gruselige Warnungen” ausgesprochen. Wörtlich heißt es darin, die “Bombardierung, Tötung und Vernichtung des palästinensischen Volkes in Gaza” solle “mit Bomben und Messern vergolten” werden. Zu den Hamas-Partnerorganisationen gehört inzwischen auch völlig unverhohlen die Al-Qaid, die – in Übernahme unkritischer Hamas-Propaganda – erklärte, den “zionistisch-kreuzzüglerischen Krieg gegen Krankenhäuser in Gaza” zu untesrstützen. Nach dem Prinzip “Auge um Auge, Zahn um Zahn” würden die Mudschaheddin “ungeachtet aller Menschenrechte und der UN-Charta ebenso brutal reagieren”, drohten sie.

Besonders bedrohlich: Die Botschaften richten sich an die unbekannte Zahl der in Westen – und besonders zahlreich natürlich in Deutschland – lebenden, vermeintlich gut integrierten und “friedfertigen” Muslime (die Rede ist vom arroganten Westen“): An sie wird appelliert aufgerufen, “Juden zu töten und deren Besitztümer zu zerstören”, so “Bild”. Soviel dann zum Thema “Der Islam gehört zu Deutschland”: Es ist in Wahrheit genau der islamistische Terror, der dank der verantwortungslos-verbrecherischen Politik der offenen Grenzen zuerst durch Merkel, dann durch die Ampel bis heute tatsächlich “zu Deutschland gehört” – und der, aufgrund der Ereignisse im Nahen Osten, zur stetig wachsenden Bedrohung wird.

Neue Terrormuster

Und, anders als die linken und rechten Pally-Trolle hierzulande mit ihren eingefleischten antiisraelischen Ressentiments oder zumindest Vorurteilen glauben wollen, ist dies keineswegs eine Folge oder gar “Schuld” der absolut legitimen israelischen Selbstverteidigung, sondern ein Beweis dafür, dass Israel letztlich denselben Kampf seit über 75 Jahren führt, der auch Europa und namentlich Deutschland bevorsteht. Es ist der Kampf einer vormittelalterlichen blutrünstigen Weltanschauung namens politischer Islam gegen die westliche Moderne und Aufklärung. Der Hass der Islamisten dehnt sich mittlerweile auf den “gesamten Westen” aus, heißt es im BKA-Lagebericht.

Besonders bedrohlich sind dabei – neben den “klassischen” Anschlagsmustern durch Bomben, LKW- oder Autoattacken oder Messer- und Schusswaffenattentate, auch neue Formen des Terrors – so etwa durch Drohnenangriffe. Kleine, fast oder gar nicht wahrnehmbare Killer-Drohnen – etwa in Form kleiner Quattrocopter – könnten Sprengsätze und Schlimmeres unbemerkt direkt zum Zielort bringen und dort verheerende Schäden anrichten – etwa in Fußballstadien, bei Volksfesten oder in belebten Innenstädten. Die Täter könnten kilometerweit entfernt sein und per Bildübertragung die Drohne direkt punktgenau ins Ziel steuern; das passende Video-Propagandamaterial stünde dann auch gleich zur Verfügung. Das Internet ist leider voll mit Bauplänen und Anleitungen etwa zur Abwurfvorrichtung und welche Sprengstoffe sich “empfehlen”. Kamikaze-Drohen waren auch beim Angriff aus Gaza auf Südisrael am 7. Oktober zum Einsatz gekommen. (TPL)

d120907b994c4ce2893717e6fc8901e3

Themen

AfD
Brisant
Tod (Bild: shutterstock.com/Skyward Kick Productions)
Brisant
Deutschland
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Brisant
Linke Nummern
Aktuelles
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Klimagruppen kritisieren Berlins Vorschlag für autonome Magnetschwebebahnen
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading