Foto: Krankenhausflur (über dts Nachrichtenagentur)

Zu viel geimpft? Krankenhausgesellschaft besorgt über bundesweite Personalausfälle

Und nun verehrtes Publikum: Hier die Folgen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht:

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat mit Besorgnis auf die steigende Zahl von Personalausfällen durch Corona-Erkrankungen und Quarantäne reagiert. „Aus allen Bundesländern erreichen uns Meldungen, dass einzelne Stationen und Abteilungen auch wegen Personalmangel abgemeldet werden müssen“, sagte DKG-Chef Gerald Gaß dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Vermehrt seien die Kliniken gezwungen, zeitweise auch die Notaufnahmen bei den Rettungsleitstellen abzumelden.

„Diese Situation besorgt uns erheblich mit Blick auf den bevorstehenden Herbst“, so Gaß. Während die Zahl der Corona-infizierten Patienten auch auf den Intensivstationen die Kliniken nicht überlaste, seien die teils massiven Personalausfälle das Hauptproblem, sagte der Verbandschef.

Bleibt die Frage, ob es nicht noch zusätzlich zu Personalausfällen kommt, wenn erstmal die vielen gravierenden Impfschäden zum Tragen kommen. Und auch hier – wie bei der Energiekrise – sind die völlig überforderten oder ideologisch verblendeten Politiker schuld.

Es wird alles in einer Katastrophe enden und einer wie Lauterbach wird dann mit Sicherheit die Beine in die Hand nehmen. (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft