Die Ideologen auf der Brücke des buntgeschmückten Narrenschiffs steuern Deutschland in den Abgrund (Foto:Imago)

Die neuen Politkommissare: Versorgungsposten des Klima-Linksstaats

Mobilitätsbeauftragter, Vielfalts-Beauftragter (“Diversity Manager”), Pandemie- und Impfbeauftragter, Queer- und LBGTQ-Beauftragter, Migrations- und Integrationsbeauftragter, Rassismus- und Diskriminierungsbeauftragter, Klima-Beauftragter, Hitzeschutzbeaufragter, Nachhaltigkeitskommissar, Jobcoaching für Menschen mit Einschränkungen, Agent für grünes Gedächtnis oder Work-Life-Balance und vieles mehr: Der wachsende tiefe Linksstaat schafft eine schier unerschöpfliche Zahl an neuen Tätigkeiten und Aufgaben, die sowohl in Politik und Behörden als auch Unternehmen entweder offiziell oder informell-verpflichtend nach und eingeführt werden müssen, um die ideologische Gleichschaltung, Überwachung und dauerhafte Infiltration der Gesellschaft in allen Bereichen sicherzustellen. Es darf kein Zurück mehr geben.

Was in sozialistischen Regimes die Politkommissare, wird durch in der längst gekaperten einst freiheitlichen Bundesrepublik durch Funktionsmandate sichergestellt. Diese haben gleich zwei Vorteile: Zum einen erlauben sie es, hochdosierte Versorgungsposten für ausrangierte und weiter zu bespaßende Parteikader oder NGO-Mitstreiter schaffen – denn diese unproduktiven Stellen werden natürlich von der Allgemeinheit (Steuerzahler, Belegschaft…) finanziert und durchgeschleppt. Zum anderen wird die Hyperbürokratie so immer weiter ausgedehnt, wird der Staat entgegen aller öffentlichen Lippenbekenntnisse immer fetter und aufgeblähter – und damit reformunfähig.

359841254 6965317556829274 7161891048108058142 n
(Screenshot/Collage:Facebook)

Und genau darum geht es: Er soll sich gar nicht mehr ändern, sondern stattdessen immer übergriffiger, fordernder und einmischender werden. Neue Ämter fahnden nach neuen Aufgabenbereichen und suchen selbsttätig, automatisch nach immer neuen Fällen für angeblichen Handlungsbedarf, um ihr Dasein zu legitimieren. Das ist der Grund, warum die Zahl angeblicher Diskriminierungen mit einer zunehmenden Zahl von Diskriminierungsbeauftragten und entsprechenden Meldestellen immer weiter steigt. Warum umso mehr “Klimasünden” verfolgt werden, je mehr zuständige Kontrolleure und Wächter – ob in NGOs wie der “Deutschen Umwelthilfe” oder in den Clanstrukturen grüngeführter Ministerien – installiert sind.

Die Zuständigkeitsbereiche der immer zahlreicheren Blockwarte in allen Lebenslagen und Bereichen werden immer kleiner und damit ihre Aufdringlichkeit und permanente Präsenz immer größer. Und sollte die Klimaterrorbewegung “Letzte Generation” mit ihrem Ziel einer Räte-Republik durchkommen, wird sich dieser Prozess nochmals massiv beschleunigen. Am Ende steht zwangsläufig ein totalitärer Apparat, der eine totalitäre Gesellschaft hervorbringt. Und genau darum geht es den Öko- und Wokeness-Kommunisten, die diese Perversion eines einst lebenswerten, freiheitlichen Landes zu verantworten haben. (DM)

3c15c0db6f1f4ad785f09fea4394e272

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen