AUF1-Chef Stefan Magnet im Gespräch mit Rechtsanwalt Heiko Schöning (Foto:AUF1)

Denn Corona war erst der Anfang…

36302564bc474d179569817b45947cc6

Folgen auf Viren jetzt Bakterien? Ist unsere Freiheit wieder in Gefahr? Was hat das System aus der Blaupause Corona gelernt? AUF1 sendet dazu einen Themenschwerpunkt unter dem Titel „Corona – und was uns nun droht“.

Kaum verabschiedet sich der Sommer, der aller Systempropaganda zum Trotz dann doch nicht zum Hitzeinferno wurde, taucht das Unwort “Corona” überall wieder auf. Und jetzt geht es Schlag auf Schlag: In ersten Einrichtungen und Institutionen werden Masken wieder Pflicht, Politiker lassen schon wieder vielsagende Andeutungen fallen und Israel prescht gleich als erster Staat mit konkreter Maßnahmenverhängung vor. Steht uns die nächste globale Angriffswelle auf Freiheit und Selbstbestimmung bevor? Der österreichische Sender AUF1 reagiert auf die Drohgebärden aus der Corona-Ecke nun dankenswererweise mit einem eigenen Themenschwerpunkt. Denn es zeichnet sich ab: Die “Pandemie”, für viele eher “Plandemie”, war tatsächlich wohl eine Blaupause für das, was kommt.

Diesmal werden es Bakterien sein!“ Das sagt der Hamburger Arzt und Autor Dr. Heiko Schöning, jener echte Experte, der schon Monate vor Corona einen inszenierten Gesundheits-Ausnahmezustand voraussagte. Jetzt prophezeit er im Interview mit AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet: „Das ist die Ruhe vor dem Sturm! Pharma-Konzerne und Geheimdienste bündeln derzeit ihre Kräfte in der Biowaffen-Forschung. Wir haben ein knappes Zeitfenster, denn es wird etwas Großes geplant.“ Schöning gibt sich überzeugt: „Die Killer sind diesmal nicht Viren, sondern Bakterien. Und genau das wird jetzt vorbereitet und es werden Milliarden investiert.

“Zeitfenster nutzen”

Gefährlich sei, so der Arzt, der auch als Analyst und Autor Bekanntheit erlangte, dass es wieder „die gleichen Leute aus dem gleichen Stall” seien, die sich nun zu Taktgebern aufschwingen. Beispielhaft und konkret nennt er die Firma „National Resilience“ und deren Direktoren Rahul Singhvi und Chris Darby: Ersterer war in der Corona-Zeit der Präsident vom Impfstoffkonzern Novavax, Darby ist hochrangig in CIA-Projekten engagiert. Und tatsächlich erweckt alles den Eindruck, dass solch ein hochrangiges Personal nicht zum Spaß und nicht zu Übungszwecken versammelt wird. Doch Heiko Schöning gibt sich zuversichtlich: Mit der Bekanntmachung, dass diese Akteure wieder involviert sind, sei das Spiel aus. Die Aufklärungsbewegung müsse nun “das Zeitfenster nutzen”; dann könnte ein „vorausgeplantes Verbrechen” noch vereitelt werden. “Werden Verbrecher bekannt, dann ist Game Over“, so Schöning optimistisch.

AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet analysiert in seinem Format anhand des globalen Ausnahmezustands, worum es sich bei Corona eigentlich handelte: Um den Auftakt zu einem System der globalen Kontrolle, um die Anbahnung des Transhumanismus und den Beginn des „Great Reset“. Magnet zeigt dabei erstmals im Fernsehen bislang vertuschte Fakten, brisante Zusammenhänge und Hintergründe auf und macht damit die Ausmaße des Angriffs auf unser aller Freiheit und Selbstbestimmung deutlich.

System hat aus Fehlern gelernt

Und Elsa Mittmannsgruber, eines der bekanntesten Gesichter von AUF1, fasst in einer kompakten Sendung zusammen, wie die Staaten für die nächste inszenierte “Gesundheitskrise” bereits vorgebaut haben. Denn leider hat das System aus seinen Fehlern gelernt; die Blaupause Corona lieferte dabei wichtige Vorlagen. Der nächste Ausnahmezustand soll deshalb ohne lästigen Widerstand ablaufen. Hierfür wurden die Rechtssysteme angepasst, Epidemie- und Ausnahmegesetzgebungen massiv verschärft und auf globaler Ebene über die WHO neue Prozeduren und Mechanismen vorbereitet. Elsa Mittmannsgruber hat sich dazu die Juristen Dr. Alexander Christ und Dr. Georg Prchlik ins Studio geladen; beide Anwälte bestätigen, dass seit Corona vielfältige gesetzliche Neuerungen eingeführt wurden, die das Potenzial (und wohl auch den Zweck) haben, uns auf beängstigende Weise dauerhaft unserer Freiheit zu berauben. In Verbindung mit den Plänen der WHO wird das Gesamtbild letztlich glasklar und noch verstörender.

In der ersten Sendung von „Sprechstunde AUF1“ beantworteten ausgewiesene Fachleute die brennendsten AUF1-Zuseherfragen bei Sabine Petzl zum Themen-Komplex Corona. Von Medizinerin Dr. Maria Hubmer-Mogg wollten die AUF1-Zuseher etwa wissen, ob es „Shedding“ gebe und ob das Medikament Ivermectin gegen eine Covid-Erkrankung verschrieben werden könne. Rechtsanwalt Dr. Georg Prchlik wurde beispielsweise mit der Frage konfrontiert, ob man gegen bezahlte Strafen in Zusammenhang mit Corona-Maßnahmen erfolgreich vorgehen könne. Und die AUF1-Journalistin Kornelia Kirchweger wurde zur Situation in anderen Staaten und Kontinenten und deren Umgang mit Corona befragt.

Alle Sendungen der AUF1-Schwerpunktwoche finden Sie hier (Link anklicken):