Sandra Maischberger (Bild: IMAGO / Horst Galuschka)

Maischberger, Will und Co: Warum ist Grünen-Propaganda eigentlich so teuer?

dbfc4ecfb32c4fa5bc53f21956fd5325

Kein Geheimnis: Der Öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ein links-grüner Selbstbedienungsladen, der auf Bürgerkosten Regierungs-Propaganda betreibt. Anhand der Polit-Plapperformat maischberger, hart aber fair oder Anne Will  wird deutlich, warum links-grüne Werbung so teuer ist und was die Akteure daran verdienen.

Es ist eines der bestgehüteten Geheimnisse der ARD: Was kosten öffentlich-rechtliche Polit-Shows wie „Anne Will“, „Maischberger“ oder „Hart aber fair“? Wie viel Zwangsgebühren stopfen sich die Moderatoren min die Tasche? Kaum jemand kennt die genauen Zahlen. Und hinter jeder Produktion verbirgt sich ein kompliziertes Geflecht aus diskreten Verträgen und detailreichen Absprachen. Business Insider hat in der Goldgräbergrube gebuddelt, die Ergebnissee hinter der Bezahlschranke veröffentlicht und die Frage beantwortet, warum grüne Propaganda, von öffentlich-rechtlichen Vorposten wie maischberger so sau teuer sind und wer eigentlich an dieser Grünenwerbung verdient.

Das Beispiel Format maischberger (vormals maischberger. die woche und Menschen bei Maischberger) wird seit 2003 von gleichnamiger öffentlich-rechtlicher Ewigkeitsfigur Sandra Maischberger moderiert und bespielt jede Woche dienstags und mittwochs im Ersten die Wohnzimmer des Zwangsbeitragszahlers.

Auf dem links-drehenden Wikipedia heißt es kryptisch zur Politshow maischberger:  “Das Format wird von der Berliner Firma Vincent Berlin GmbH, an der Sandra Maischberger beteiligt ist, im Auftrag des WDR in Berlin an den Standort Berlin-Adlershof und den WDR-Studios Köln produziert”.

Der ÖRR-Blog – das Internetformat definiert sich selbst als kritische Beobachter des deutschen Öffentlich-rechtlichen Rundfunks und tritt für eine Verkleinerung und Kostenreduzierung des Staatsfunks ein – listet gut übersichtlich die öffentlich-rechtlichen Plapperrunde maischberger, hart aber fair und Anne Will auf und beantwortet ebenfalls die und der Frage: Warum ist Grüne Propaganda eigentlich so teuer?

F6ZjRsxXIAA jlz
ÖRR Blog

hart aber fair

anne wll

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ein links-grüner Selbstbedienungsladen auf Bürgerkosten, angefangen von “Produktionsgesellschaften” bis hin zu einer Vielzahl von Award-Veranstaltungen, auf denen man sich Gestalten wie Maischberger, Anne Will oder Markus Lanz dann auf Kosten des Zwangsgebührenzahlers selbst feiert.

(SB)