Foto: Screenshot/Youtube

Israel und Palästina verstehen

Inwiefern ist der aktuelle Konflikt zwischen Israel und Palästina Ausdruck einer „Tragödie des palästinensischen Volkes“? In dieser SPEZIAL-Ausgabe des Kontexte-Podcasts sprechen Gastgeber Martin Lang und Prof. Dr. Michael Wolffsohn aus aktuellem Anlass. Dabei wird ein Bogen von den historischen Anfängen der Beziehungen Israels und Palästinas bis hin zu den gerade auftretenden gewaltsamen Auseinandersetzungen geschlagen. Es werden Antworten auf die Fragen gegeben, wovon die politische Kultur Israels geprägt worden ist, inwiefern Palästina verschiedene politische Gelegenheiten auf dem Weg zur Souveränität verpasst hat und welche Ereignisse die Beziehungen der beiden Konfliktparteien wesentlich geprägt haben. Zudem erfahren Sie hier, welche Folgen der aktuelle Konflikt nach sich ziehen könnte. Zu Gast: Prof. Dr. Michael Wolffsohn ist ein Historiker und Publizist und lehrte bis 2012 Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München. Wolffsohn ist ein Experte für internationale Politik und eine der gewichtigen Stimmen, wenn es um deutsch-israelische Beziehungen geht.

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen