Foto: Collage

Kapitulation vor dem Islam: Innenministerin verstärkt Schutz von jüdischen Einrichtungen

In der westlichen Welt laufen sich gerade die Islamisten für eine erneute Judenverfolgung – die bekanntlich zur Judenvernichtung führen soll – warm. Videos und Bilder aus den europäischen Hauptstädten zeigen uns, wohin die Reise geht und wer dafür verantwortlich ist: Mulitkultibessene und islamophile Politiker, die dafür gesorgt haben, dass sich die “Religion des Friedhofs”, der politische Islam hier überall breitmachen konnte. Pro-palästinensische Demos überall, ob erlaubt, oder verboten spielt überhaupt keine Rolle, denn die Hamas-Fans zeigen in aller Deutlichkeit, dass sie längst die Herrscher der Straße und Städte geworden sind. Judensterne an Häuserwände, Schlachtrufe aus dem Dritten Reich – und vor allen Dingen das dumme, weil hohle und hilflose Geschwätz der dafür Verantwortlichen:

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat den Schutz von Juden in Deutschland weiter verstärkt. “Es ist furchtbar, dass die Sorgen in vielen Familien groß sind”, sagte Faeser der “Bild am Sonntag”. “Umso wichtiger ist das Signal: Wir stehen fest an eurer Seite. Wir tun alles für euren Schutz.” Man nehme die steigende Gefahr von Solidarisierungs- und Unterstützungsaktionen für den Terror der Hamas sehr ernst. Allerhöchste Priorität habe der Schutz von Juden in Deutschland und von jüdischen und israelischen Einrichtungen, so Faeser weiter.

“Der Schutz wurde nochmals verstärkt.” Die deutschen Sicherheitsbehörden würden laut Faeser dazu alle rechtsstaatlichen polizeilichen und nachrichtendienstlichen Mittel gegen die islamistische Szene einsetzen. Am Freitag hatte man sich in einer Sonder-Innenministerkonferenz mit den Ländern abgestimmt.

“Alle 16 Länder und der Bund ziehen hier an einem Strang”, so Faeser. Außerdem würden alle rechtlichen Möglichkeiten zur Ausweisung von Hamas-Unterstützern aus Deutschland genutzt. Es gebe laut Bundesinnenministerin null Toleranz für antisemitische und israelfeindliche Hetze sowie null Toleranz für Gewalt.

“Wir werden alle rechtlichen Möglichkeiten zur Ausweisung von Hamas-Unterstützern nutzen.”

Also gar nicht. Wer so dumm daherredet, kann auch gleich den Terror gegen Juden tolerieren, weil er weiß, dass die meisten Hamas-Fans einen deutschen Pass haben und sich nicht um deutsche Gesetze und schon gar nicht um die verweichlichte Polizei scheren werden. (Mit Material von dts)

 

f89357eac8824baf96e4b059a92101df

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen