Sawsan Chebli (Bild: shutterstock.com/Von photocosmos1)

Linksfront nach Wilders Sieg in Panik

Wenn es darum geht, neidisch auf verdiente Siege des politischen Gegners zu sein, darf diese Dame natürlich nicht fehlen:

Bildschirmfoto 2023 11 23 um 11.17.50

Aber auch ein anderer Linker kann seine Wut kaum zähmen:

Nach den Parlamentswahlen in den Niederlanden hat der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen von einem Rechtsruck in ganz Europa gewarnt. Wenn die Parteien der politischen Mitte im Wahlkampf dauernd über Migration redeten, ohne etwas zu lösen, “dann werden die Rechtspopulisten Wahlsieger”, sagte Röttgen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Werde dieser Fehler in anderen Ländern und im Europawahlkampf weiter praktiziert, “werden sich Wahlergebnisse wie in den Niederlanden in ganz Europa wiederholen”.

Gleichwohl rechnet Röttgen nicht damit, dass die Partei von Geert Wilders an die Regierung kommt. “Wilders hat knapp ein Viertel der Sitze, er wird sehr wahrscheinlich auch nicht Ministerpräsident”, sagte er. “Aber Wilders hat den Ton und die Agenda des Wahlkampfes geprägt, die anderen Parteien waren defensiv.”

Wahrscheinlich schließen sich die anderen Parteien wieder zu einer Linksfront zusammen, um den notwendigen Polit-Wechsel zu verhindern. Trotzdem ist ihr Ende nicht mehr aufzuhalten, höchstens hinauszuzögern. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen