Screenshot

ÖR-Verarsche am Fließband: Gaaaanz normale “Demo gegen Rechts”-Demonstranten

fd6003b19d564c78bd9e8e5d765eb702

Wie sehr die Medienkampagne gegen die AfD insbesondere von den öffentlich-rechtlichen Staatssendern ARD und ZDF losgetreten wurden, zeigt die Tatsache, dass Propagandisten aus dem eigenen Landen als “ganz normale”, aber um so tapfere “Kämpfer-gegen-Rechts” inszeniert wurden. Der ÖRR Blog präsentiert auf X die besten ÖR-Verarscher.

Welche irren Ausmaße die politisch-medial initiierte Show “Gute Demo – Böse Demo” angenommen hat, das zeigt eigentlich niemand besser als das System selbst. Die tragende Säule, das öffentlich-rechtliche Staatsfernsehen teilt offensichtlich die Panik der Altparteien und greift nach jedem – noch so unlauteren – Mittel, um den Totalabsturz noch möglichst lang zu verhindern. Ob der Zwangsbeitragszahler dabei offen verarscht wird, scheint dem Selbstbedienungsladen von ARD und ZDF komplett egal zu sein.

Der ÖRR -Blog – die Initiatoren bezeichnen sich als kritische Beobachter des deutschen Öffentlich-rechtlichen Rundfunks und treten für eine Verkleinerung und Kostenreduzierung des Selbigen ein – zeigt bravourös, wie schamlos dabei vorgegangen wird.

So präsentiert die öffentlich-rechtliche Hessenschau am vergangenen Sonntag in Frankfurt bei der dort stattgefundenen, heldenhaften Demo die AfD eine gaaaanz zufällig angesprochene Demonstrantin. Frau Hadija Haruna-Oelker ist dermaßen als gaaaaanz normale Bürgerin engagiert, dass sie auch auf der Demo-Bühne gesprochen hat und Parallelen zwischen der heutigen Zeit und der Zeit des Nationalsozialismus zieht. Der öffentlich-rechtliche Sender hat aber bei seinem Interview mit der gaaaaanz normalen Haruna-Oelker vergessen, den Zwangsbeitragszahler darüber zu informieren, dass die Anti-AfD-Heldin gaaaanz zufällig natürlich – auch Mitarbeiterin des Hessischen Rundfunks, der zur ARD gehört, ist, dort Kommentare in den Tagesthemen rezipiert und – schon wegen ihrer Hautfarbe – auch dort noch Expertin für Rassismus ist. Im ARD-Beitrag wird sie aber “nur” als „Autorin“ von der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“ vorgestellt. Kein Sterbenswörtchen davon, dass sie ihre Brötchen bei der ARD verdient.

Nachdem die ganze Leute-Verarsche vom ÖRR-Blog aufgedeckt wurde, wurde ein Sendersprecher vorgeschoben, der nun einen “Fehler” einzugestehen hat. “Das war ein Fehler. Wir hätten Hadija Haruna-Oelkers Tätigkeit für den HR im Beitrag kenntlich machen müssen”, berichtet das staatstreue Medienportal T-online,. Und weiter das ÖR-Gebrabbel, das eigentlich nicht einmal mehr ein müdes Lächeln bewirkt: “Wir fühlen uns der Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks verpflichtet und arbeiten dabei transparent und gewissenhaft. In diesem Fall ist uns schlicht ein Fehler unterlaufen.” Das sei halt einfach ein Fehler, bemerkt das nach rechts ätzende t-online-Portal, der aber “von einschlägigen, zumeist im politisch weit rechten Spektrum verankerten Portalen bereits verbreitet und dort unter anderem als “TV-Skandal” tituliert wird”.

Das es sich eben nicht um einen einzelnen, einsamen “Fehler” handelt, das der Zwangsbeitragszahler vom ÖR schamlos und unzählige Male bereits breit verarscht wurde, kennt man aus der Vergangenheit. Das im “Endkampf” nun noch schamloser, noch dreister gelogen wird und willige Gallionsfiguren aus den eigenen Reihen vorgeschoben werden, leuchtet ein.

Und deshalb geht es nun Schlag auf Schlag. Hier einige, vom ÖRR Blog veröffentlichte “Einzelfälle”:

Vom ZDF als gaaaanz normaler “Demo gegen Rechts”-Demonstrant angepriesener Peter Jähnert: Linken Politiker:

 

Vom NDR als gaaaanz normale “Demo gegen rechts” Anmelderin präsentiert : Linkenpolitikerin Katja Zunft:

 

 

Vom SWR als gaaaanz normaler “Demo gegen rechts”-Demonstrant bespielt, entpuppt sich als SPD Politiker:

 

Welch ein Zufall: Von BR24 als gaaanz normale Demo-gegen-Rechts Organisatorin angepriesen, ist Hüpfdohle bei FFF:

 

Der von der ARD (Bericht aus Berlin) bei einer “Demo gegen Rechts” interviewte Demonstrant wurde wegen seinen “angriffslustig, ultranationalen Parolen” bei türkischen Nationalisten sehr geschätzt

Die von ARD als gaaaanz normale Demo-gegen-rechts-Demonstrantin bezeichnete Lady spielt im ARD Tatort und in mehreren ZDF Produktionen mit:

Gaaanz normaler Anti-Rechts-Held, findet der MDR und verschweigt, dass hier einer aus dem Grünen-Kindergarten über den Bildschirm demonstriert.

 

Und noch ein gaaaanz normaler POC hätte der NDR im Angebot und vergisst zu erwähnen, dass er SPD-Genosse ist:

Image

Die ÖR-Verarsche-Liste lässt sich noch meterweise vorführen.

(SB)