Screenshots

Mainzelmännchen auf Ecstasy? ZDF erzählt uns was von Multi-Kulti-Frieden im Freibad

Während kein Tag vergeht, an dem es nicht mindestens eine Meldung über Migrantenkrawalle in Freibädern gibt, wegen krankgeschriebenen Freibad-Mitarbeitern, die diesen migrierten Terror nicht mehr ertragen und Brandbriefe an die Verantwortlichen schreiben, Einrichtungen im Hochsommer geschlossen bleiben, verarscht das ZDF den Zwangsbeitragszahler mit einer kaum noch zu ertragenden Arroganz und Dreistigkeit.

Die Gewaltexzesse in den Freibädern dieses ach so bunten Deutschlands reißen nicht ab. Massenschlägereien zwischen bärtigen Männern mit schwarzen Haaren gehören inzwischen zum Freibad-Alltag, so dass die deutsche Biokartoffel die von ihm finanzierten Einrichtungen – will man die eigene Gesundheit und die seiner Kinder nicht fahrlässig gefährden – auch bei hochsommerlichen Temperaturen lieber meidet.

Der Krankenstand in der Migranten-Randaleschwimmlokalität Columbiabad im islamisierten Berliner Stadtteil Neukölln ist derart hoch, dass das Freibad bis auf weiteres geschlossen bleibt, nachdem es – wie so oft in letzter Zeit – auch am vergangenen Wochenende – wegen Migrantenkrawallen geräumt werden musst. Das Personal des Neuköllner Columbiabads hat nun einen Brandbrief an die Führung der Berliner Bäder-Betriebe verfasst, um auf die unfassbaren Zustände im Migrantenkrawallbad aufmerksam zu machen. Auszug aus dem Inhalt des Schreibens, das die Hilflosigkeit der Angestellten zeigt:

„Sie haben es verdient bespuckt und geschlagen zu werden“, so ein 15-Jähriger im Neuköllner Columbiabad. Ein anderer: „Hier werden silvesterähnliche Zustände herrschen.“ 

F0z EPdWIAAMBoX

Das alles gehört zum verdammten, beschissene Alltag jener Menschen, denen durch eine kriminelle Migrationspolitik dieser Irrsinn in ihr Leben gepflanzt wurde und unvermindert wird. Für immer mehr Menschen ist dieser Totalabsturz in französische Verhältnisse nicht mehr zu übersehen.

Das gilt jedoch nicht für das ZDF. Ob das Sozialmediateam des Zwangsgebührenvereins nun auf einem anderen Planeten zuhause ist, oder – was mutmaßlich der Wahrheit am nächsten kommt – einfach nur aus dreisten Gestalten besteht, die nun offen dazu übergehen die Bürger zu verarschen – das Ergebnis ist das selbe. Die Druckerschwärze auf dem Brandbrief der Neuköllner Columbiabad-Mitarbeiter ist noch nicht ganz getrocknet, da lässt das ZDF seine Mainzelmännchen im gegenderten Kindergartensound erzählen, was für eine friedliche Badekultur in diesem, dem Untergang geweihten Landes doch herrscht: 

zdf

Im Kommentarbereich kann man diese unfassbare Dreistigkeit kaum fassen:

Sagt mal ,wollt ihr das Fass wirklich zum Überlaufen bringen? Nach all den Vorfällen in Freibädern ,ist dieser Beitrag an Frechheit nicht mehr zu überbieten.

Ihr provoziert gerne oder? Wieso macht ihr das? Für wen?

Ihr habt „vergessen“ zu erwähnen, dass man dort jederzeit damit rechnen muss belästigt, verprügelt oder abgestochen zu werden. Ich will euch nicht mehr bezahlen müssen.

Spürt ihr eigentlich noch irgendwas?

Ich frage mich ernsthaft wann ihr in der Realität ankommt.

Es ist einfach unfassbar!

(SB)

f79cc2e1addd4cdb9b863361f5680614

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen