"Deutscher" (Symbolfoto): shutterstock.com/Victoria Brassey)

Na sowas: Gruppenvergewaltiger auf Mallorca haben Migrationshintergrund

Gegen sechs “Deutsche” sind auf Mallorca schwere Vorwürfe erhoben worden. Die Polizei ermittelt wegen einer Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen. Die “Deutschen” sollen das Verbrechen mit dem Handy gefilmt haben. Ein Richter entscheidet nun, ob die “Deutschen” in Untersuchungshaft müssen. 

Sechs Urlauber aus Deutschland wird auf Mallorca wegen einer möglichen Gruppenvergewaltigung ermittelt. Die sechs “Deutschen” befinden sich aktuell in einem Gerichtsgebäude. Zum Tathergang teilte die Polizei mit, einer der sechs “Deutschen” habe in der Nacht auf Donnerstag in der Partyhochburg am Ballermann eine junge Deutsche kennengelernt. Beide hätten in einem Hotelzimmer einvernehmlichen Sex gehabt.

Später sei die Frau von einigen der fünf “deutschen” Freunde des Mannes vergewaltigt worden. Die Frau habe schließlich fliehen können und mithilfe des Hotel-Rezeptionisten die Polizei alarmiert, die fünf der Männer am Donnerstagmorgen um 3.40 Uhr festnahm. Der sechste Verdächtige war am Freitag festgenommen worden, berichten deutsche Mainstreammedien mit Verweis auf „Última Hora“.

Was „Última Hora“ berichtetet, jedoch unsere links-woke Journaille wiederum nicht: Die “Deutschen” um die es hier geht und die wegen eines grauenhaften Verbrechens, einer Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau, verhaftet wurden, haben laut spanischen Medien ausnahmslos türkischen Migrationshintergrund. Die Medien dort bezeichnen die Verdächtigen inzwischen als „La manada alemana“ (Spanisch für: das deutsche Rudel). Übrigens nicht das erste Mal, das so etwas auf Mallorca passiert ist.

2019 hatte unsere Qualitätspresse ein ganz ähnliches Verschleierungsspiel durchgezogen. Auch damals waren vier “Deutsche” wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung einer Deutschen am Ballermann in Untersuchungshaft genommen worden. Und auch damals hatten die “Deutschen” einen türkischen Migrationshintergrund.

Der aktuelle Fall schlägt in Spanien laut Bild hohe Wellen. Wie spanische Medien berichten, ist die Zahlen von Gewaltverbrechen durch ausländische Touristen im Jahr 2023 im ganzen Land sprunghaft angestiegen.

(SB)

423083d38fea4e3b824509534cc97f13

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen