Ne, ist klar! (Bild: Screenshot X)

Billige AfD-Hetze im False-Flag-Mäntelchen? Rassistische Attacke auf Familie von Fernsehjournalistin

Unbekannte haben in Hannover eine Gastro-Filiale mit rassistischen Beleidigungen beschmiert. Betreiber des Betriebs sind die Brüder der Migrantenfunktionärin Düzen Tekkal. Als Beweis dafür, dass sich “etwas zusammenbraut”, das “uns” – damit meint Tekkal Migranten – “große Angst macht”, postet sie den Schriftzug “AFD” , das ebenfalls auf der Schaufensterscheibe übergroß verewigt wurde. Handelt es sich etwa um eine False Flag Aktion um billige AfD-Hetze zu betreiben?

Düzen Tekkal ist laut dem allwissenden Wikipedia eine “deutsche Autorin, Fernsehjournalistin, Filmemacherin, Kriegsberichterstatterin, Politikwissenschaftlerin, Sozialunternehmerin und Gründerin kurdisch-jesidischer Abstammung”. Am Mittwoch postet Tekkal unter dem Motto “Wenn aus Worten Taten werden”, Bilder von dem Schaufenstern des Gastroladens ihrer Brüder. Diese sind besprüht mit rassistischen Parolen wie “Scheisstürken Huren” oder “Fuck Fuck Türkey”. Als Beweis dafür, dass sich “etwas zusammenbraut”, das “uns” – damit meint Tekkal Migranten – “große Angst macht”, postet die Migrantenfunktionärin den Schriftzug “AFD” , das ebenfalls auf der Schaufensterscheibe übergroß verewigt wurde.

afd false flag
Bild: X-Account Düzen Tekkal

 

Während die SPD-Ausnahmepolitikerin Sawsan Mohammed Chebli auf X ihrer Migrantengenossin reflexionsfrei ob der Urheberschaft – wie die Staatstrompete t-online – vollste Solidarität zusichert, fragt man sich in den sozialen Netzwerken, ob es sich nicht vielleicht um einen – besonders doofen und dümmlichen – False Flag handeln könnte.

 

Nicht wenig kommentieren: “Ein AfD Wähler, der AFD schreibt?”

Ein anderer User stellt fest: “Ich verurteile jegliche Angriffe. Gegen jeden! Aber solche billigen Versuche, die #AfD zu diskreditieren, sind eine Schande. Und Ihr werdet es nicht schaffen! Fassen wir mal zusammen: Da soll also jemand hingehen und die Fensterscheiben beschmieren und schreibt dann natürlich schön groß und fett „AFD“ dazu. Zumal AfD mit kleinem „f“ geschrieben wird. Das weiß jeder AfD-Wähler/AfD-Sympathisant. Und dass ein AfD-Wähler das Wort “turkey” nutzt, ist auch sehr unwahrscheinlich. Tut mir leid, ich kaufe Euch Eure billige Hetze nicht ab.”

“Hohler geht so eine gefakte Scheiße gar nicht 😂”

Zwischenzeitlich teilt Tekkal auf ihrem x-Account mit, dass man anfänglich gezögert habe, die Schmierereien zu veröffentlichen. Weil sie aber die Öffentlichkeit als den besten Schutz erfahren habe, habe sich dann doch zur Veröffentlichung entschlossen.

 

Während die Solidaritätsbekundungen den Tekkal-Accout überschwappen lassen, nehmen andere schon Wetten bezüglich der polizeilichen Ermittlungsergebnisse an: “Ich wette ein Bier, dass rauskommt, die Täter waren keine AfDler.”

(SB)

 

3d92dbf0d0fc42539f96db35d3c7bf1d