Stürmische Zeiten - Foto: Gian Filippo Cantarini/Shutterstock

Wer regiert die USA?

Beim Besuch des amerikanischen Präsidenten Joe Biden in Israel kam es im Flugzeug Air Force One zu einer zutiefst beunruhigenden, filmisch dokumentierten Szene.
Von Wolfgang Hübner
Bei einer Unterhaltung mit Journalisten gab der angeblich mächtigste Mann der Welt so wirres, unzusammenhängendes Gestammel von sich, dass ernsthaft an seinem Geisteszustand gezweifelt werden muss. Umso mehr, als das keineswegs der erste Aussetzer des alten Mannes war. Dass hinter Biden sein Außenminister Blinken sichtlich besorgt und angespannt die Äußerungen seines Chefs verfolgte, machte die Szene noch gespenstischer als ohnehin schon.
Das war derselbe Präsident Biden, der seit gestern mittels eines effektvollen TV-Auftritts die Amerikaner dafür gewinnen will, viele weitere Milliarden Dollar für die Kriegsführung der Ukraine und Israel aufzuwenden. Natürlich las Biden einen vorbereiteten Text ab, das kann er noch. Zwar ist keineswegs sicher, ob er es schaffen wird, die völlig überschuldete USA noch mehr zu belasten. Doch stellt sich die Frage, wer in der derzeitigen amerikanischen Führung den Präsidenten zu einer solch gefährlichen, gleich zwei Kriege verschärfenden Politik zu treiben imstande ist.
Joe Biden ist ausweichlich seiner vielen, sich mehrenden geistigen Ausfallerscheinungen jedenfalls nicht mehr in der Lage, so schwerwiegende Entscheidungen zu treffen. Dieser Präsident scheint eine Marionette und Sprechpuppe bestimmter aggressiver Kreise in den USA zu sein. Wer diese sind und was sie wollen – diese Frage muss nicht nur die Amerikaner umtreiben, sondern auch US-Vasallen wie Deutschland. Hier sind schließlich amerikanische Atombomben gelagert.
Wer bestimmt über den berühmt-berüchtigten Atomkoffer in den USA? Wirklich Biden? Man stelle sich das besser nicht vor. Doch wenn nicht er, wer sonst? Die Vorstellung ist nicht weniger beunruhigend, es könnten Leute sein, die das Licht der Öffentlichkeit scheuen. Es ist ein Totalversagen der deutschen Medien, diese Fragen nicht zu stellen, ja sie nicht einmal vorsichtig zu berühren.
Joe Biden, um auf die Eingangsfrage zurück zu kommen, regiert die USA mit großer Sicherheit nicht, weil er dazu nicht (mehr) in der Lage ist. Was ist los in Washington, wenn dieser mindestens senile, oft sehr erschöpft wirkende Greis sogar noch einmal als Kandidat der Demokraten weitere vier Jahre Präsident spielen soll? Noch nicht einmal die amerikafreundlichsten Kreise in Deutschland können daran ein Interesse haben.