Audi, made in China (Foto: RonaldL/Shutterstock)

Auch Audi baut Stellen ab

e4bb8170aea94f6ea6768a1c784ec422

Egal ob solch ehemalige Autoriesen wie VW, oder Zuliefererfirmen wie Michelin – die Autobranche wurde von der Ampel, insbesondere durch deren Motor, die Grünen, absichtlich und nachhaltig zerstört. Das zu erwartende E-Auto-Desaster wird immer größer.

Nun will sich auch der Autobauer Audi in seinem Neckarsulmer Werk von allen Zeitarbeitern trennen. Grund sei eine “komplexe Marktsituation”, berichtete der SWR am Dienstag. Mehrere hundert Zeitarbeiter sollen dem Vernehmen nach betroffen sein, der Autobauer selbst nannte keine konkreten Zahlen.

Seit dem Vormittag wurden die rund 15.500 Audi-Mitarbeiter im Werk informiert. Für die Stammbelegschaft gilt eine Beschäftigungssicherung bis 2029. Audi befindet sich bereits seit geraumer Zeit in einem Programm zum Stellenabbau, der Autobauer hatte bereits im November 2019 angekündigt, in Ingolstadt und Neckarsulm bis 2025 rund 9.500 Stellen zu streichen. Während in Ingolstadt zuletzt auch wieder neue Mitarbeiter gesucht wurden, ist die Verunsicherung in Baden-Württemberg besonders groß: Zuletzt hatte der weltgrößte Autozulieferer Bosch angekündigt, an den baden-württembergischen Standorten Stuttgart-Feuerbach und Schwieberdingen bis Ende 2025 bis zu 1.500 Stellen in den Bereichen Entwicklung, Verwaltung und Vertrieb abzubauen.

Das war nicht der Anfang und ist garantiert auch nicht das Ende. Erst, wenn hier in Deutschland wieder Massenarbeitslosigkeit herrscht und Deutschland seinen einstigen Ruf als Weltwirtschaftsmacht verliert, sind solche Zerstörer wie Habeck und Lang zufrieden.

Dass immer noch keine Massen auf die Straße gehen, oder die AfD bei 40 Prozent steht, ist dabei das eigentliche Drama. Aber leider eben auch typisch deutsch. Aber Hauptsache, in China läuft es weiter gut.

Vielleicht aber sollten die großen deutschen Autobauer in Zukunft nur noch grünen Schleim produzieren, der findet bei dieser Regierung mit Sicherheit großen Absatz.(Mit Material von dts)

[hyvor-talk-comments]