Sawsan Chebli (Bild: shutterstock.com/Von photocosmos1)

Chebli versteht die Welt nicht mehr

84645277ce7f402fa9720993ee2dd7a8

Jetzt lief es doch für Chebli und ihre Glaubensgeschwister die letzten Jahrzehnte bei den Islamisierungs-und Landnahmeunternehmungen so gut. Und nun das. Chebli versteht die Welt nicht mehr, nachdem die CDU nun offen AfD-Programmatiken kopiert und findet, dass nur “Muslime, die unsere Werte teilen, zu  Deutschland gehören”.

Eine Passage, das sich die CDU in ihr neues Grundsatzprogramm zu unseren lieben Muslimen hineingeschrieben hat, scheint die SPD-Ausnahmepolitikerin und Starschriftstellerin, Sawsan Chebli, irgendwie aus der Bahn geworfen zu haben. Was die “Zur-Zeit-bin-ich-lieber-Muslima-und Palästinenserin”-Passdeutsche so gar nicht verstehen will: Warum – verdammt noch mal Inshallah und allahu akbar – hat die bislang islamdevote CDU das Wulff´sche Gebot “Der Islam gehört zu Deutschland” in ihrem neuen Grundsatzprogramm kassiert und durch ein oberfieses, und ganz klar rassistisches und bestimmt auch antimuslimisches „Muslime, die unsere Werte teilen, gehören zu Deutschland” ersetzt?

Ganz deprimiert tippelt Chebli in X:

“Erst war es: Der Islam gehört zu Deutschland. Dann: Nicht der Islam, sondern Muslime gehören zu Deutschland. Jetzt: Muslime, die unsere Werte teilen, gehören zu Deutschland. Wenn das so weiter geht, wird es sehr bald heißen: Muslime gehören nicht zu Deutschland.”

Freundlich und hilfsbereit, wie X-Kommentatoren sind, versucht z.b. die renommierte Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Susanne Schröder der verwirrten SPD-Funktionärin aus dem Morgenland auf die Sprünge zu helfen:

“Nach jahrzehntelangem islamistischen Terror, muslimischem Antisemitismus, islamischen Hasspredigern, islamistischem Mobbing in Schulen und islamistischen Parallelgesellschaften war es überfällig, die Äußerung des früheren Bundespräsidenten zu modifizieren.”

Andere wiederum fragen:

“Jetzt: Muslime, die unsere Werte teilen, gehören zu Deutschland” Wieso hieß es das nicht von Anfang an? Was ist an dieser Aussage verkehrt?”

“Wieso stört es dich, wenn Leute sagen wer hier lebt sollte unsere Werte teilen? Sollten sie das deiner Meinung nach nicht machen? Unsere Werte verachten,Gesetze vielleicht auch? Parallelgesellschaften bilden? Und dann machen sie mit dem LKW einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt?”

Mehrheitlich hat man aber irgendwie den Eindruck, dass immer mehr erkennen, welch ein grauenhafter Fehler es war, Anhänger der Politreligion Islam millionenfach den Zugang in unseren Kulturkreis, in unsere Gesellschaften und somit in unser Leben zu gewähren.

Viele sind mittlerweile der Meinung: “Der Islam gehört nicht zu Deutschland und Muslime auch nicht.”

Die offen vorgetragenen Meinungen unter ihrem Jammer-und Heulposting veranlasst Chebli wiederum, eine Blockorgien zu veranstalten:

chebli
Screenshot

(SB)

[hyvor-talk-comments]