Bauernprotest … die Oberpfalz kann es auch

TIR: Lang genug angekündigt war ja der Bauernprotest und wie es sich für Bayern gehört, besonders für die Provinz, geht jeder Protest in der Regel sehr zivilisiert ab. Da braucht es keine Hundertschaften an Polizei, meist reicht der Dorfsheriff. Die Kreativität lassen sich allerdings selbst die Oberpfälzer bei ihrem Protest nicht nehmen. Bayernweit schleppten die Radiosender den Tag über rund 400 Störungsmeldungen aus ganz Bayern mit, was am Ende sogar für das große Bayern noch bescheiden anmutet.

Vom “nichts geht mehr” war man zumindest im Landkreis Tirschenreuth kaum die Rede, aber beeindruckende war der kilometerlange Umzug schon. So beeindruckend, dass sich entlang der Route viele Zuschauer fanden, die nicht selten mächtig applaudierten, als Ausdruck ihrer Unterstützung. Mitel- und langfristig wird es das wohl brauchen, denn Einsicht in Berlin ist noch lange nicht in Sicht. Gerade heute hat sich der wirtschaftsministernde Kinderbuch Co-Autor noch einmal aufgeschwungen, gewarnt und mahnende Worte an den Bauern-Pöbel gerichtet, wie bösartig doch der Protest sein kann, weil er persönlich befürchte (die Geheimdienste haben es ihm geflüstert), dass doch aller Protest nun von Rechts unterwandert werden würde. Und damit Rechts keine Chance bekäme, sagt er implizit: Ihr dummen Bauern bleibt doch besser zuhause, weil ihr diese große Staatsgefahr ohnehin nicht erkennen könnt.

Der Bauernprotest steigt den Politikern zu Kopf

Nun, dieser Alarmismus von Links-Rot-Grün hängt einem schon zum Halse raus, als wollte man regierungsseitig damit die legitimen Interessen der Protestler untergraben. Naja, auch diese Masche, über die Staatspropaganda überaus (UN)seriös vorgetragen (hier ein Muster: Habeck äußert sich zu Bauernprotesten – Warnung vor Unterwanderung … [MOZ]), kann man inzwischen schnell durchschauen. Da muss einigen Politikern das letzte Protesthochwasser wohl schon bis Oberkante Unterlippe stehen.

Wie dem auch sei, Deutschland soll dem Vernehmen nach noch eine turbulente Woche vor sich haben. Beigefügt einige Impressionen aus der Oberpfalz, Tirschenreuth, von dem Protestzug, der sich von Kemnath über Erbendorf, Krummennaab, Falkenberg, Tirschenreuth, Mitterteich nach Wiesau schlängelte. Die Fotos sind aus der Kreisstadt Tirschenreuth und sprechen Bände für sich.

Bauernprotest … die Oberpfalz kann es auchBauernprotest … die Oberpfalz kann es auch

Alle 30 Bilder Bilder aus dieser Galerie gibt
es hier im Originalartikel auf qpress.de

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Hintergrund
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen