Foto: Dietmar Woidke (Archiv) (via dts Nachrichtenagentur)

Danke Correctiv! SPD in Brandenburg nur noch auf Platz Drei, AfD weiter vorne!

Die Ossis lassen sich eben nicht so leicht verarschen und von irgendwelchen parteipolitisch motivierten Stasi-Untersuchungen auch nicht mehr beeindrucken:

Die SPD ist in einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa in Brandenburg in der Wählergunst auf den dritten Platz zurückgefallen. In der Erhebung, die im Auftrag der “Märkischen Allgemeinen Zeitung”, der “Märkischen Oderzeitung” sowie der “Lausitzer Rundschau” erstellt wurde, rutscht die Partei von Ministerpräsident Dietmar Woidke auf 17 Prozent ab.

Deutlich vorn liegt die AfD mit 28 Prozent, auf Platz zwei folgt die CDU mit 18 Prozent. Die von Sahra Wagenknecht neu gegründete Partei BSW erreicht aus dem Stand 13 Prozent. Auch Grüne (acht Prozent) und Linke (sechs Prozent) wären weiter im Landtag vertreten. Die derzeit regierende rot-schwarz-grüne Koalition hätte keine Mehrheit mehr. Aus dem Parlament herausfallen würde die Wählervereinigung BVB/Freie Wähler, die nur noch auf vier Prozent kommt. Die FDP erreicht in der Umfrage sogar nur drei Prozent.

Für die Erhebung befragte Insa zwischen dem 8. und 15. Januar 1.000 Personen aus Brandenburg ab 16 Jahren.

Gut, dass die Verräter aus der FDP und die Kanzler-Partei abgestraft werden und es sieht so aus, als ob Frau Wagenknecht mehr bei den etablierten Parteien saugen kann, als bei der AfD. Auch das ist eine frohe Botschaft. (Mit Material von dts)

Themen

Aktuelles
Brisant
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Brisant
Gender
Brisant
Brisant
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Brisant
Brisant
Aktuelles
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen