Die Uhr tickt - Foto: Von Fer Gregory/Shutterstock

Explosiv: Die Bombe von Sachsen-Anhalt

de1f8995387d42d4a4d00011703f7663

Das heutige Deutschland ist nicht nur das beste, das wir je hatten – ein reiches Land ist es sowieso – sondern auch ein amüsantes Land. Sofern man viel Humor hat, natürlich. Hat ja nicht jeder. Eine kleine Umschau.

von Max Erdinger

Die Seite “exxpress.at” läßt eine Bombe platzen. Na ja, vieleicht auch nur ein Bömbchen. In der Schlagzeile kracht es jedenfalls gewaltig: “Wagenknecht-Sensation in Sachsen-Anhalt: Ampel-Parteien vor dem Aus”, steht da. Grafisch hübsch aufbereitet ist das Ganze auch noch.

Wagenknecht Sachsen Anhalt
Wahlprognose Sachsen-Anhalt – Screenshot “exxpress.at”

Traumhaft ist natürlich, daß die 23 Prozent für die Wagenknecht-Partei voll zu Lasten der Altparteien gehen. Weder die SPD noch die Grünen, die FDP oder Die Linke säßen demnach noch im nächsten Landtag. Und die AfD hätte als einzige Partei trotz der Wagenknecht-Partei zugelegt – und zwar um satte 6,7 Prozent. Einziger Wermutstropfen: Es handelte sich um eine Onlineumfrage des “Instituts Wahlkreisprognose”. Befragt wurden 1.000 Leute. Die Einwohnerzahl Sachsen-Anhalts liegt bei 2,2 Millionen. Befragt worden war also ein knappes 20.000stel aller Einwohner. Aber was soll’s? – Eine gefällige Meldung ist es trotzdem. Träume sind Schäume …

Der elektrische Hund

Die Haustier-Seite “wamiz.de” mit einer sensationellen Meldung. In Deutschland schlug sie ebenfalls ein wie eine Bombe.

Elektrischer HUnd Wamiz
Auskunftsfreudig: Das Haustier – Screenshot Facebook

“Wissenschaftliche Studie aus England überrascht Haustierhalter”, hieß es bei “Wamiz.de”. Eine sofortige Umfrage unter Experten ergab, daß die Haustierhalter tatsächlich überrascht gewesen sind. Meinereiner führte daraufhin eine strenge Befragung der beiden Hunde in unserer Familie durch. Zähneknirschend räumten sie ein, daß sie die englischen Wissenschaftler angelogen hatten, weil die englischen Leckerlis einfach das Allerletzte gewesen seien.

Levitenlesung im Bundestag

Äußerst kenntnisreich las die Co-Chefin der einzigen deutschen Oppositionspartei, Frau Dr. Alice Weidel, den NGO-, Stiftungs- & Think-Tank-Bütteln auf der Regierungsbank die Leviten. Eine wahrhaftig fulminante Abrechnung mit der personifizierten Verworfenheit, die bei YouTube inzwischen eine knappe Million Aufrufe hat. Massenimmigration, Energiewende, NGO-Diktat, Lug & Trug, “Stasimethoden” (Correctiv) und vieles mehr – nichts ließ die kenntnisreiche Oppositionschefin aus. Sie erhielt den tosenden Beifall der AfD-Fraktion.

Alice Weidel Bundestag
Dr. Alice Weidel bei der Lesung der Leviten – Screenshot YouTube

Meinereiner sieht es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Innerhalb des Systems hat das schon alles seine Richtigkeit. Nur sind die geopolitischen Entwicklungen hin zu einem Dritten Weltkrieg so, daß dieses System insgesamt bald keine Relevanz mehr haben wird, fürchtet er.

Dexit?

Der Ex-CSU-Vorsitzende und ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel, Heger und Pfleger der buschigen Augenbraue, erklärte in einem Interview mit den “Nürnberger Nachrichten”, daß der Dexit eine Katastrophe wäre. Damit widerspricht er der kenntnisreichen Frau Dr. Weidel, die einen Dexit durchaus für eine lohnenswerte Überlegung hält.

Theo Waigel
Theo Waigel gegen Dexit – Screenshot “Nürnberger Nachrichten”

Wenn man sich die Wikipedia-Seite für Theo Waigel anschaut, erkennt man schnell, daß Theo Waigel weitreichende Verbindungen in die USA unterhält. “Im Auftrag von US-Behörden wurde Waigel im Januar 2009 Anti-Korruptions-Beauftragter (Compliance Monitor) beim Technologiekonzern Siemens. Waigel war der erste Nicht-Amerikaner, der von US-Behörden als unabhängiger Monitor berufen wurde. Als solcher berichtete er unter anderem dem Justizministerium der Vereinigten Staaten und der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC. In den USA ist dieses Monitoring der Compliance-Prozesse eines Unternehmens üblicher Bestandteil einer Einigung bei strafrechtlichen Verfahren. Einen Monitor zu verpflichten war eine Auflage des US-Justizministeriums (DOJ) und der US-Börsenaufsicht (SEC) im Zuge der Beilegung eines Verfahrens gegen Siemens. Im November 2011 kündigte Waigel an, sich mit Ende des Geschäftsjahres 2012 von seinem Amt bei Siemens zurückzuziehen. Im Oktober 2012 legte Waigel seinen Schlussbericht vor und beendete seine Arbeit bei Siemens. Aufgrund der Erfahrungen bei Siemens wurde Theo Waigel im Februar 2021 als Vorsitzender einer Expertenkommission „Trust in Quality“ eingesetzt, mit der der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young den Wirecard-Bilanzskandal aufarbeiten und verlorengegangenes Vertrauen wiedergewinnen möchte.”

Da ist es natürlich kein Wunder, daß Waigel einen “Dexit” für katastrophal hält. Wie Martin Sonneborn in einem ellenlangen Artikel für die “Berliner Zeitung” schockierend und belegreich ausführte, sind die EU-Institutionen in einem skandalösen Ausmaß von US-Interessensgruppen unterwandert, so daß ein “Dexit” einem herben US-Kontrollverlust über Deutschland via EU gleichkäme. Da hält meinereiner es lieber mit Frau Dr. Weidel und setzt noch einen drauf: Nicht nur “Dexit”, sondern “raus aus allem”! Raus aus der WHO, aus den UN, aus der EU – und raus aus der Nato. Die prinzipielle Überlegung dahinter: Je weniger Knebelung durch Bündnispflichten, desto flexibler in der individuell-situativen Entscheidungsfreiheit für Deutschland. Ja hallo? Nordstream?

Barbara-Ann

Erinnern Sie sich noch an den legendären Hit der “Beach Boys”? – “Ba-ba-ba-Barabara-Ann” hieß er. Der inzwischen verstorbene US-Senator und Mega-Kriegstreiber John McCain sang ihn gern nach, allerdings mit einem anderen Text: “Bomb-bomb-bomb-bomb-bomb-Iran”. Posthum wird nun sein Wunsch Wirklichkeit und mit schlafwandlerischer Sicherheit talpert der “Wertewesten” in gnadenloser Selbstüberschätzung mit den deutschen Bütteln zusammen in den Dritten Weltkrieg. Der Ex-UN-Waffeninspekteur Scott Ritter erklärte unterdessen, daß die USA die Kapazitäten nicht haben, um im Nahen Osten einen konventionellen Krieg von unkalkulierbarer Dauer zu führen, was die Verlockung deutlich erhöhe, auf Nuklearwaffen zurückzugreifen. Der Iran ist ein 90 Millionen-Volk und verfügt über eine der am besten ausgerüsteten Armeen der Welt. Waffentechnisch ist er absolut auf der Höhe der Zeit, Nuklearwaffen inklusive. Alles, was die USA im Nahen Osten an Militärstützpunkten haben, sind “sitting ducks”, die ohne größere Schwierigkeiten von iranischem Territorium aus dem Erdboden gleichgemacht werden können. Das Raketenarsenal der vom Iran unterstützten Hezbollah im Libanon noch gar nicht eingerechnet. Das allein reicht aus, um Nordisrael unbewohnbar zu machen. Wie würde Roger Köppel sagen? – “Grüezi mitenand, gutgelaunt in den Freitag …” – Also dann, alle zusammen: “Ba-ba-ba-Barbara Ann”.

Barbara Ann
The Beach Boys: Barbara Ann – Screenshot YouTube

Das Allerletzte zum Schluß

Wie die “Hindustan Times” berichten, wurden Soldaten der IDF dabei gefilmt, wie sie die Häuser palästinensischer Zivilisten niederbrannten. In einem weiteren Video ist ein IDF-Soldat zu sehen, der seine Untergebenen dazu auffordert, alle Araber zu erschießen. Bei “X” gibt es ein drittes Video. Zu sehen sind angeblich Palästinenser, die sich mit erhobenen Händen den Israelis ergeben wollten und hinterrücks erschossen wurden. In Khan Yunis wurde ein weiteres Krankenhaus bombardiert und von der Stromversorgung abgeschnitten. Dazu gab es eine extrem kurze Einblendung bei Andrew Napolitanos “Judging Freedom” zu sehen: In ihren stromlosen Inkubatoren verstorbene Neugeborene, auf einen Haufen zusammengeworfen wie Müll. Inzwischen tauchte auch ein Tweet von Ben Shapiro aus dem Jahr 2011 wieder auf. So sah der aus:

Ben Shapiro Rachel Corrie
Ben Shapiro-Tweet 2011 – Screenshot Facebook

“Rachel Corrie, 1979-2003, amerikanische Friedensaktivistin, wurde von israelischen Soldaten mit einem Bulldozer zermalmt, als sie das Haus einer palästinensischen Familie schützen wollte.” Wie kommentierte das Ben Shapiro 2011 bereits? So: “Gern würde ich ein Buch mit dem Titel ‘Große Idioten der Geschichte’ schreiben. Rachel Corrie würde es auf die Liste schaffen.”

Wie sagt da der deutsche Oppositionelle? – So sagt er: “IStandWithIsrael”.