Urlaub (Bild: shutterstock.com/Dasha Petrenko)

Was für eine arbeitsscheue Truppe: Brandenburgs Politiker gönnen sich XXL-Sommerferien

Brandenburgs Politiker gönnen sich auf Steuerzahlerkosten XXL-Sommerferien: Ganze drei Monate verabschiedet sich die arbeitsscheue Truppe in die Mega-Sommerpause.

Ab nächster Woche heißt es für die 88 Landtags-Abgeordneten des brandenburgischen Landtags: Mega-Sommerpause. Die Arbeit nehmen die Damen und Herren Abgeordneten dann erst wieder am 20. September auf. Dazwischen liegen wunderbare, sitzungsfreie, vom doofen Steuerzahler finanzierte Ferienwochen. So lange wie noch nie außerhalb von Wahljahren. In zehn davon müssen nicht mal die Fachpolitiker zu ihren Ausschüssen, berichtet hierzu die B.Z.

Dass sich die Parlamentspausen eigentlich an der Dauer der Schulferien orientieren soll, ist den “Volksvertretern” indes ziemlich schnuppe. Natürlich gibt es für die XXL-Sommerferien der Brandenburger Parlamentarier auch eine “Erklärung”. Und die geht so:  Ein Sprecher des Brandenburger Landtag verweist auf die wahnsinnig vielen Sitzungen, welche die armen, armen Abgeordneten in dieser Wahlperiode zu absolvieren hätten. Und überhaupt: Wie lange die Sommerferien wirklich dauern, entscheidet jede Fraktion selbst.

Während die Abgeordneten der Linken und Freien Wähler noch am 11. Juli Fraktionssitzungen abhalten , halten die Genossen von  SPD, CDU und Grüne nur bis zum 4. Juli durch. Schade, dass die brandenburgische AfD dieses Sommerpausenspiel mitmacht und sogar anführt: Schon diese Woche kommen ihre Abgeordneten zur letzten Fraktionssitzung nach Potsdam, dann erst wieder am 29. August.

Selbst die Kollegen im Deutschen Bundestag sind da fleißiger: Die parlamentarische Sommerpause im Deutschen Bundestag dauert, wie auf der Internetseite zu ersehen, in der Regel zwei Monate, von Juli bis August.

“Das geht in der heutigen Zeit völlig vorbei am realen Leben. Diese Arroganz und Gier der Politik…..tun so als ob es nichts gibt worum man sich kümmern müsste.! Völlig unverständlich solch ein Verhalten!”, so ein Kommentar zur XXL-Supersommerpause in Potsdam. (SB)

 

150ba3538bd247cdabbcaead478fbb1d

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen