Screenshot

Tucker-Interview mit Trump auf X hat mehr als 100 Millionen Zuschauer

Acht republikanische Präsidentschaftskandidaten lieferten sich bei dem US-amerikanischen Sender Fox eine TV-Debatte. Einer jedoch war nicht dabei. Donald Trump zog es vor, Star-Journalist Tucker Carlson auf X ein vielbeachtetes Interview zu geben.

Am Mittwochabend übertrug der Sender Fox live eine Debatte der republikanischen Präsidentschaftskandidaten. Fast alle waren da, außer Donald Trump. Der ließ sich zeitgleich jedoch vom ehemaligen FoxNews-Startmoderator Tucker Carlson auf X interviewen. Das Interview wurde fünf Minuten vor der Ausstrahlung der TV-Debatte auf “Fox News” ins Internet gestellt und brach alle bisherigen Zuschauerrekorde.

In dem Interview erklärte Trump unter anderem, dass er es für unnötig halte, in der Fox-Debatte aufzutreten, da mehrere der Kandidaten ohnehin nicht als Präsidentschaftskandidat antreten dürften. Obendrein sei der Sender (“Fox News”), der die Debatte der republikanischen Präsidentschaftskandidaten ausstrahlte, ihm auch “nicht besonders freundlich gesinnt”.

Wir nutzen diese seltsame Plattform und erreichen wahrscheinlich immer noch mehr Zuschauer als die Debatte”, sagte Trump voraussehend – und sollte Recht behalten.

In dem Interview sprach Trump auch  über die Probleme mit der Amtsenthebung als Präsident, dass er nun vom Establishment strafrechtlich verfolgt wird und auch über die Gefahr, dass er noch vor der Wahl ermordet wird. Auf die Frage Tucker Carlsons, ob seine politischen Gegner, sprich die Demokraten sein Leben bedrohen könnten, sagte Trump: “Sie sind wilde Tiere. Das sind Menschen, die krank sind. Wirklich krank. Es gibt großartige Leute in der Demokratischen Partei, großartige Leute, die Demokraten sind. Aber ich habe gesehen, wozu sie fähig sind, ich habe gesehen, wie weit sie gehen können.”

Auf dem Portal X hat das Interview mit Donald Trump innerhalb weniger Stunden fast 130 Millionen Aufrufe, wurde knapp 140.000 Mal weitergeleitet, wurde fast 12.000 Mal zitiert und erhielt fast eine halbe Million “Likes”.

(SB)

21efd5453b9844489027ecd4b5a03802

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen